Vilsa erhält Bio-Status

Donnerstag, 4. Juli 2019 - 13:30
Hersteller
Alkoholfrei
Vilsa trägt ab sofort das Bio-Siegel der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. (Fotos: Vilsa / Qualitätsgemeinschaft, Montage: GZ)

Der Vilsa-Brunnen hat das Bio-Mineralwasser-Siegel der Qualitätsgemeinschaft Bio-Mineralwasser e.V. erhalten und ist damit der neunte Mineralbrunnen-Betrieb, der dieses Siegel trägt.

„Mit Vilsa-Brunnen stößt ein weiterer Hochkaräter aus den Top-5 der familiengeführten Mineralbrunnenbetriebe zur Bio-Mineralwasser-Familie der Qualitätsgemeinschaft. Die Vilsa-Entscheidung belegt das wachsende Interesse der Mineralbrunnenbranche, auch beim wichtigsten Lebensmittel Wasser den sehr strengen Bio-Kriterien zu genügen und damit gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum Schutz der Umwelt und unserer gefährdeten Wasservorräte zu leisten“, sagt Franz Ehrnsperger, Vorsitzender der Qualitätsgemeinschaft.

Der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen sei elementarer Bestandteil der Vilsa-Firmenphilosophie, heißt es seitens des Unternehmens. Daher unterstütze der Brunnen Projekte, die die Natur und deren Ressourcen schützen und die eigenen Quellen für die folgenden Generationen bewahren. Das Bio-Siegel unterstreiche den Umwelt- und Nachhaltigkeitsgedanken von Vilsa, heißt es. Henning Rodekohr, geschäftsführender Gesellschafter Vilsa-Brunnen: „Mit der Bio-Zertifizierung unterstellen wir uns noch umfangreicheren Qualitätskontrollen und verpflichten uns, gleichermaßen zu einer hohen Produktqualität wie auch zu einem ganzheitlichen, nachhaltigen Konzept für Umwelt- und Wasserschutz.“

Gute Testergebnisse

In dem kürzlich veröffentlichten Mineralwasser-Testbericht des Verbrauchermagazins Öko-Test habe Vilsa zudem sehr gut abschneiden können. Öko-Test habe Vilsa Classic (mit Kohlensäure) in der 1-Liter-PET-Mehrwegflasche mit der Note „sehr gut“ bewertet.

Seitens Stiftung Warentest erhielt der Brunnen für die 0,75-Liter-PET-Mehrwegflasche Vilsa Naturelle (still) lediglich die Gesamtnote „befriedigend“. Grund hierfür ist nach Vilsa-Angaben der subjektive Sensorik-Test, der 50 Prozent des Gesamturteils ausmacht. Bei den Laborwerten habe das Mineralwasser aus dem Vilsa-Brunnen mit „gut“ (Kategorie: kritische Stoffe) sowie „sehr gut“ (Kategorie: mikrobiologische Qualität) abgeschnitten.

Anzeige