„Three Sixty ist mehr als eine Vodka-Marke“

Dienstag, 1. Dezember 2020 - 8:30
Produkte
Hersteller
Alkoholfrei
Spirituosen
Svenja Dahm, Senior Brand Manager bei Schwarze und Schlichte. (Foto: Schwarze und Schlichte)

Die bekannte Vodka-Marke Three Sixty launcht zum Dezember einen Premium Energy-Drink. Mit diesem Produkt fasst die Marke erstmals Fuß im Bereich der alkoholfreien Getränke. Wie es dazu kam und was sich Three Sixty davon verspricht, erläutert Svenja Dahm, Senior Brand Manager bei Schwarze und Schlichte, im Gespräch mit der GETRÄNKE ZEITUNG.

 

GETRÄNKE ZEITUNG: Mit dem Three Sixty Premium Energy-Drink startet die etablierte Vodka-Marke Three Sixty nun in ein ganz neues Segment. WaDer Three Sixty Premium Energy-Drink ist ab 1. Dezember erhältlich. (Foto: Schwarze und Schlichte/Yellow Images)s war hierzu der Anlass?

Svenja Dahm: Wir haben erkannt, dass Three Sixty mehr ist als eine Vodka-Marke. Für unsere Zielgruppe steht sie für einen Lifestyle, den wir durch jahrelange Markenkommunikation etabliert haben. Und unter diesem Lifestyle öffnen wir die Marke nun auch neuen Segmenten. Neuprodukteinführungen planen wir mit Sorgfalt und Bedacht, wenn sie nicht hundertprozentig zur Marke und unseren Verbrauchern passen, bringen wir sie nicht ins Regal. Marktstudien haben uns gezeigt, dass eine große Schnittmenge existiert zwischen unseren Three Sixty Vodka- und den Energy-Drink-Nutzern. 75 Prozent der Three-Sixty-Verwender greifen bereits zum Energy-Drink.1

Three Sixty Vodka im Mix mit Energy als Ready-to-Drink (RTD) ist zudem schon lange in unserem Sortiment. Wir wissen, dass unsere Fans den Mix mögen. Das zusammengenommen erklärt den Vorstoß, sich in einem neuen Sortiment aufzustellen, indem ein eigener Energy-Drink ohne Alkohol aber mit Three Sixty-USP kreiert wurde.

GZ: Was unterscheidet Ihren Energy-Drink vom übrigen Angebot auf dem Markt?

Dahm: Three Sixty Energy ist der erste diamantfiltrierte Premium Energy-Drink auf dem Markt. Wir haben uns unsere Erfahrung aus der Herstellung von Three Sixty Vodka zu Nutze gemacht, dessen USP ebenfalls eine einzigartige Diamantfiltration ist. Das durch das spezielle Filtrationsverfahren kristallklare Premium Energy-Drink-Liquid zeichnet sich durch einen angehobenen Koffeingehalt aus, es enthält Taurin, Vitamine und Mineralstoffe.

Die Dose ist im typischen Facetten-Look angelehnt an die Flasche gestaltet und kommuniziert mit ihren Gestaltungselementen in Abgrenzung zu den RTDs doch klar und deutlich die alkoholfreie Botschaft. Gedacht ist das neue Produkt zum einen für unsere Marken- und zum anderen für alle Energy-Drink-Fans, die mit Three Sixty immer und überall alles geben, sich in Szene setzen wollen und das komplett ohne Alkohol.

GZ: Der Energy-Markt wächst seit einigen Jahren kontinuierlich. Wie erklären Sie sich das?

Dahm: Energy-Drinks entsprechen dem Lifestyle einer breiten jungen Zielgruppe: Immer auf Abruf und immer einsatzbereit. Energy-Drinks sind vielfältig einsetzbar, in erster Linie als Wachmacher. Die Energy-Drink-Verwender wollen nichts verpassen und immer am Puls der Zeit sein. Daher kommen die Drinks immer dort zum Einsatz, wo die Verbraucher einen zusätzlichen Push benötigen. Zum Beispiel bei der Arbeit, vor dem Sport, oder um die Nächte länger durchhalten zu können. Energy-Drinks sind nahezu überall schnell verfügbar, auch unterwegs bekommt man sie oft schon gekühlt zum Sofortgenuss. Das prädestiniert sie für den Snacking-Einsatz ganz convenient on the go, was dem aktuellen Lifestyle der jungen Zielgruppe entspricht. Zudem sind sie als Zutat in Mixgetränken im Nachtleben beliebt, so werden sie vom alkoholfreien Begleiter am Tag zum Buddy für die Nacht.

GZ: Wird es bei der Dose als einzigem Gebinde bleiben oder sind bereits weitere Verpackungen in Planung, die auch stärker auf die Gastronomie zielen?

Dahm: Aktuell planen wir mit der 0,25-Liter-Slim-Can zu 1,39 Euro (UVP) für Handel und Gastronomie. Wir zielen darauf ab, dass der Premium Energy-Drink direkt aus der Dose getrunken wird, entweder einfach über die Öffnung oder mit einem Glastrinkhalm.

GZ: Sie führen bereits den Ready-to-Drink Three Sixty Vodka Energy mit dem Kooperationspartner Effect Energy. Bleibt diese Kooperation bestehen, auch wenn Sie nun einen eigenen Energy-Drink führen?

Dahm: Die Kooperation mit Effect Energy wird seit letztem Jahr nicht mehr fortgeführt. Mit dem neuen Design kam auch ein neuer Energy-Drink in unsere Dose. Mit unserem eigenen Three Sixty Premium Energy-Drink, wird nun auch unser RTD zukünftig den eigenständigen und milden Geschmack unserer beiden Kreationen bekommen.

GZ: Sind bereits weitere Energy-Sorten in Planung?

Dahm: Aktuell konzentrieren wir uns auf die Einführung und Etablierung des Kernproduktes. Mit Three Sixty Energy stoßen wir die Tür zu einer Markenerweiterung mit Potenzial auf. Wir werden auch in Zukunft von uns hören lassen.

GZ: Was versprechen Sie sich von dieser Produkt-Neuheit? Welche Erwartungen haben Sie?

Dahm: In allen Lebenslagen brillieren und immer alles geben – darauf kommt es der jungen Zielgruppe an. 89 Prozent der Befragten Three Sixty-Verwender würden unseren neuen Energy-Drink gerne probieren.2

Three Sixty ist inzwischen sehr viel mehr als eine reine Vodka-Marke. Sie steht für einen echten Goodlife-Lifestyle, der durch jahrelange Investitionen etabliert wurde. Diese Entwicklung wollen wir weiter ausbauen, indem wir uns unter diesem Dach auch anderen, für unsere Zielgruppe relevanten, Segmenten öffnen, wie nun mit unserem diamantfiltrierten Premium Energy-Drink.

 

Interview: Leska Günther

 

1: Best for Planning, GiK – Gesellschaft für integrierte Kommunikation, Markt-Media-Studie, n= 30.178, 2019
2: K&A Brand Research, quantitativer Studiotest inkl. qualitativem Modul, April 2020, Top2 Boxes, n=109, Studien-Nr. 447-007

 

Anzeige