Supply-Chain-Vorstand verlässt CCEP

Mittwoch, 19. Juni 2019 - 13:45
Hersteller
Alkoholfrei
Stefan Seiss verlässt Coca-Cola European Partners Deutschland zum Jahresende. (Foto: CCEP)

Wie Coca-Cola European Partners Deutschland (CCEP) mitgeteilt hat, verlässt Stefan Seiss (52), seit 2014 Geschäftsführer Supply Chain, das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum Jahresende.

Seiss verlasse CCEP zum 31. Dezember auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen, heißt es seitens des Unternehmens. Eine Nachfolge werde zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Der 52-Jährige agierte seit Mai 2014 als Vorstand Supply Chain und habe diesen Bereich sehr erfolgreich geleitet, wie CCEP aussagt. Besonders hervorzuheben sei die Vereinfachung des Produktionsnetzwerkes der Coca-Cola European Partners Deutschland, die Umsetzung großer Investitionen in neue Linien an verschiedenen Standorten sowie die effizientere Ausrichtung der Logistik.

Seine Laufbahn bei Coca-Cola habe Seiss 1996 als Trainee im Bereich Technical Operations gestartet. Danach hatte er laut CCEP verschiedene Management-Positionen in der Supply Chain in Deutschland und bei Coca-Cola Hellenic in Tschechien, der Slowakei und Österreich inne.

Anzeige