Störtebeker setzt Erfolgsserie fort

Donnerstag, 5. März 2020 - 12:00
Hersteller
Bier
Alkoholfrei
Events
Regional
Geteilt mit: 
Die Erfolgsprodukte 2019: Atlantik-Ale Alkoholfrei, Bernstein-Weizen und Nordik-Porter, präsentiert von Manuel Demske (Leiter Abfüllung), Holger Tangermann (Brauer) und Thomas Schmitt (Prozessmanagement) (v.l.). (Foto: Störtebeker Braumanufaktur GmbH)

Der Countdown läuft: Im kommenden Frühjahr wird die neue Abfüll-, Verpackungs- und Logistikhalle mit angeschlossenem Hochregallager auf dem Gelände der Störtebeker Braumanufaktur in Betrieb genommen. „Ein Meilenstein in der Geschichte der Brauerei und das Ergebnis der sehr erfolgreichen letzten Jahre“, sagt Inhaber Jürgen Nordmann.

In diese Erfolgsgeschichte reiht sich auch das Jahr 2019 ein. Erneut konnte die Störtebeker Braumanufaktur ihren Umsatz kräftig steigern. Jürgen Nordmann spricht von einem „ereignisreichen, sehr guten Jahr“: „Sowohl unsere Klassiker als auch die besonderen Spezialitäten und die Bio-Biere verzeichneten zum Teil enorme Umsatzsteigerungen“, sagt der Inhaber, ohne konkret zu werden.

Trend nach alkoholfreien Bieren hält an

Während das Störtebeker Bernstein-Weizen seine Marktführerschaft in Mecklenburg-Vorpommern zum wiederholten Male verteidigen konnte, habe sich das Atlantik-Ale mittlerweile Platz 3 der beliebtesten Sorten erkämpft. Das Atlantik-Ale Alkoholfrei überholte eigenen Aussagen zufolge indes bereits das Roggen-Weizen und das Baltik-Lager im Beliebtheitsranking. „Dies bestätigt den enormen Trend der alkoholfreien Biere in ganz Deutschland“, sagt Nordmann. Mittlerweile ist mehr als jedes 10. verkaufte Bier ohne Alkohol – Tendenz weiter steigend. Immer mehr Menschen wollen bewusst genießen und suchen auch beim alkoholfreien Bier den außergewöhnlichen Geschmack. Mit der Markteinführung des alkoholfreien Pale Ales 2018 habe man den Nerv der Zeit getroffen, heißt es aus Stralsund.

Eine Erfolgsgeschichte der besonderen Art schrieben die Strandräuber Natur Radler: Mit neuer Optik habe sich der Absatz der Strandräuber mehr als verdoppelt, sei besonders bei Touristen und Sportlern beliebt.

Tag der offenen Tür

„Bestärkt und mit neuer Kraft geht es nun an die Endphase unseres bislang größten Bauprojekts, der AVL-Halle“, sagt Brauereiinhaber Nordmann. Interessierte bekommen Mitte des Jahres die einmalige Gelegenheit, sich selbst einen Eindruck der neuen Halle zu verschaffen: „Wir planen einen Tag der offenen Tür und möchten Neugierige aus Stralsund und dem Umland herzlich einladen, mit uns gemeinsam zu feiern“, so Nordmann. // ja

Anzeige