Staatl. Fachingen wächst um 8,3 Prozent

Montag, 20. Januar 2020 - 20:45
Hersteller
Alkoholfrei
Heiner Wolters, Geschäftsführer der Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH. (Foto: Staatl. Fachingen)

Der Fachingen Heil- und Mineralbrunnen hat für das Jahr 2019 ein Absatzwachstum von insgesamt 8,3 Prozent bekannt gegeben.

Nach dem Rekordsommer 2018 mit 10,2 Prozent Absatzerhöhung ist es Staatl. Fachingen eigenen Angaben zufolge auch im vergangenen Jahr gelungen, die Nachfrage nachhaltig um 8,3 Prozent zu steigern. Die höchste Nachfrage erfuhr Staatl. Fachingen Medium mit einem Wachstum von 11,2 Prozent. Auch der Absatz der Sorte Staatl. Fachingen Still steigerte sich im Jahr 2019 – und zwar um 5,6 Prozent.

Treiber für das Gesamtwachstum ist nach Aussage von Heiner Wolters, Geschäftsführer des Fachingen Heil- und Mineralbrunnen, „die Konsequenz, die qualitativ hochwertigen Premiumwässer seit 2003 ausschließlich in Individual-Glasflaschen im Mehrwegsystem anzubieten“. Die Konsumenten und die Handelspartner würden die gelebte soziale Verantwortung des Unternehmens belohnen, so Wolters.

Für das laufende Jahr 2020 strebt das Unternehmen nach eigenen Angaben wieder ein Wachstum an. Die ressourcenschonende Qualitätsphilosophie „Made in Germany“ rund um das Produkt und die Verpackung, zu der neben Glas auch die Etiketten und Kisten zählen, werde die Marke Staatl. Fachingen konsequent fortsetzen. // lk

Anzeige