Rekordjahr bei Pfanner

Montag, 13. März 2017 - 10:45
Hersteller
Alkoholfrei
2016 war bei Pfanner das erfolgreichste Jahr der Firmengeschichte (Foto: Hermann Pfanner Getränke).

Der Fruchtsaft- und Eisteehersteller Pfanner hat 2016 das erfolgreichste Geschäftsjahr seiner Firmengeschichte hingelegt. 256 Mio. Euro Umsatz sind erwirtschaftet worden. "Unsere positive Entwicklung 2016 ist primär auf die hohen Verkaufszahlen im Bereich der Teegetränke zurückzuführen", resümiert Peter Pfanner, geschäftsführender Gesellschafter, das abgeschlossene Geschäftsjahr. 

Im zweiten Halbjahr 2016 ist ein vollautomatisches Hochregallager mit 9000 Stellplätzen am Stammsitz Lauterach eingerichtet worden. Damit will das Unternehmen einerseits dem wachsenden Sortiment Rechnung tragen andererseits schnelle Warenumflüsse gewährleisten. Laut Unternehmen werden so Produktionsprozesse optimiert und Kosten eingespart. Mit einem Investitionsvolumen von mehr als 10 Mio. Euro erneuert Pfanner den Maschinenpark in Hamburg, Lauterach und Enns. Während in Hamburg eine Tetra Pak-Anlage installiert wird, werden an den beiden österreichischen Produktionsstandorten zwei neue, Elopak-Anlagen zur Getränkeabfüllung in Betrieb genommen. Zusätzlich hat das Unternehmen in eine high-speed Anlage von SIG investiert. Damit einhergehend erfolgt im ersten Quartal 2017 die Umstellung der Pfanner 1,0-Liter-Basisrange im Fruchtsaftbereich von der klassischen Giebelpackung auf die neue Kartonflasche SIG combidome.

Für 2017 sieht man bei Rohwaren Herausforderungen auf sich zukommen: Wegen Missernten in Brasilien und Nordamerika ist das Unternehmen von knappen Liefermengen betroffen: "Auf Einkaufsseite rechnet man heuer mit beachtlichen Mehrkosten, welche uns zu Preiserhöhungen zwingen", erläutert Peter Pfanner die Auswirkungen der aktuellen Situation.

Anzeige