ProWein-Spirituosen-Vorschau

Mittwoch, 13. März 2019 - 12:15
Hersteller
Spirituosen
Events
Messen
Die ProWein bietet auch zahlreichen Spirituosenherstellern eine Plattform. Auf der Sonderfläche "Same but different" haben sich rund 100 Unternehmen aus der Craft-Szene angemeldet. Brennereien sind dort zu gut 80 Prozent vertreten. (Foto: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann)

Nur noch wenige Tage bis die größte Wein-Veranstaltung der Welt ihre Pforten auf dem Gelände der Messe Düsseldorf für zahlreiche Fachbesucher aus der ganzen Welt öffnen wird (17. bis 19. März). Bei der Ausstellung geht es jedoch nicht nur um Rebensaft: Es sind auch zahlreiche Spirituosenhersteller anzutreffen. Grund genug für die GETRÄNKE ZEITUNG, vorab bei den Brennereien hinter die Kulissen zu schauen, was es Neues gibt.

Mit „karibischen Blumenmuster“ und passend zum „Graphit Rum“, der aus verschiedenen karibischen Rumsorten besteht, wird sich die Alte Hausbrennerei Penninger auf ihrem 12 Quadratmeter großen Messestand (Halle 14/A90) präsentieren. Außer dem genannten Blend wird die bayerische Traditionsbrennerei auch ihren „Coldbrew Kaffeelikör“ vorstellen, der im Übrigen mit Graphit Rum verfeinert ist.

Wer sich von der Sortimentsvielalt des französischen Premium-Spezialisten für Spirituosen, Maison Ferrand, überzeugen möchte, für den lohnt es sich, Ferrand Deutschland in Halle 12, Stand A27, zu besuchen. Dem kundigen Fachbpublikum werden Spezialitäten wie der „Plantation Rum Xaymaca Special Dry“ sowie der „Cognac Ferrand 10 Générations“ als Neuheiten präsentiert. Ein Besuch am Messestand lohnt sich: „Wir präsentieren unsere drei Hauptmarken mit drei verschiedenen Themenwänden, Verkostungstheken, Sitzgruppen und einer Diashow. Wir freuen uns auf jeden Besucher, der in unseren gemütlichen Sitzecken die Gelegenheit hat, in Ruhe unsere Premiumprodukte zu verkosten“, sagt Marketingmanagerin Anne Brinkbäumer. Gästen wird am Montagabend, 18. März, ab 18 Uhr außerdem noch die Gelegenheit geboten, die „Ferrand Night“ im „The Paris Club“ des 25 Hours Hotels zu besuchen.

Das Unternehmen Underberg steht für Markenvielfalt im Spirituosenbereich. „Deshalb werden wir uns auch markenübergreifend präsentieren“, kündigt Marketing-Direktor Tim Nentwig an. „Unser 35 Quadratmeter großer Stand G61 in Halle A 12 ist an zwei Seiten geöffnet, sodass der Fachbesucher leichten Zugang hat“, so Nentwig. Man freue sich auf die ausländischen Importeure, aber auch auf die Deutschen Kunden, die zur ProWein kommen. Der Messestand sei offen konzipiert, großen Wert lege man darauf, dass man insbesondere „unsere Produktneuheiten verkosten kann“, sagt Nentwig. Apropos Messehighlights: Im Mittelpunkt stehen der neue „Asbach Aperitif Rosé“ sowie die erste „Pitú Premium Caipirinha“ als Ready-to-drink.

Steinhauser befindet sich auf einem Gemeinschaftsstand in Halle 14 A 60 mit einer Größe von insgesamt 135 Quadratmetern zusammen mit vier weiteren Ausstellern aus dem Bodenseekreis. Unser Steinhauser-Stand hat eine Fläche von 22,5 Quadratmeter“, erläutert Qualitätsmanagerin Magdalena Malin das Ausstellungskonzept. Den Gästen bietet die Weinmanufaktur und Hausbrennerei regionale Erzeugnisse, welche mit Herzblut gemacht worden seien, so Malin. So viel verrät Magdalena Malin: „Wir haben auf der ProWein neue Weine, neue Whiskys, und neue Brände dabei.“

Auf die Sonderfläche „Same but different“ hat es die Karlsruher Destillerie Kammer-Kirsch verschlagen. Der 8 Quadratmetergroße Stand präsentiert sich laut Marketingleiterin Katja von der Weppen mit einer Theke, einer verspiegelten Vitrine, „in der die Produkte bestens in Szene gesetzt werden". Im Mittelpunkt der Sondershow stehen Craft Spirituosen, die nach Meinung von von der Weppen eine immer größere Bedeutung erlangen. Die Brennerei hat selbst einige Craft Spirituosen im Programm: „Ein besonderes Augenmerk liegt dieses Jahr auf den Whiskys von Loch Lomond. Wir präsentieren aber auch unser gesamtes Portfolio“, offenbart von der Weppen.

Auf mehr als 130 Quadratmetern (Halle 13/C20) präsentiert das Wein- und Spirituosen-Unternehmen Mack & Schühle sämtliche Neuheiten sowie die Fokusprodukte ihrer internationalen Erzeugermarken aus den drei Vertriebsbereichen: Mack & Schühle (Off-Trade), Weinwelt (On-Trade) und Mack Spirits. Außerdem werde nach Angaben von Pressesprecherin Johanna Neumeister am Stand Bionisys-Bio- und Demeterweine präsentiert. „Neben den beiden klassischen Bereichen von Mack & Schühle und Weinwelt haben wir rund um die Mack Spirits eine lockere Bar-Atmosphäre geschaffen, in der man erstklassige Drinks verkosten kann, die vor Ort aus unseren Spirituosen gemixt werden. Hierzu haben wir auch unsere Freunde von Schweppes mit einem eigenen Tresen an unseren Stand eingeladen“, kündigt Neumeister an. Neben den Marken präsentiere man auf der Messe auch die aktuellen Neuheiten.

Last but not least kommen wir zu Schilkin, die in jüngster Zeit mit ihrer Pfefferminz Spirituose „Berliner Luft“ für Furore gesorgt haben und Anfang dieses Jahres von der GETRÄNKE ZEITUNG als Getränk des Jahres 2018 in der Kategorie „Internationale Spirituose“ ausgezeichnet wurde. „Wir werden wie in den Vorjahren auf der ProWein vertreten sein (Halle 13/A43). Gerne wollen wir unsere Gäste und Besucher mit unserem Messeauftritt überraschen und insofern nicht alle Details darüber verlautbaren“, erläutert der geschäftsführende Gesellschafter Erlfried Baatz. Nur so viel: Messehighlight sei die aktuelle exotisch, fruchtige und geheimnisvolle Neueinführung „Berliner Luft Chilleoké“, der Pfefferminzlikör mit Chili, so Baatz.

Anzeige