Ottakringer setzt auf smarte Rastal-Gläser

Dienstag, 11. August 2020 - 11:00
Hersteller
Bier
Gastronomie
Geteilt mit: 
Über das Smartglass von Rastal verlost Ottakringer im Restaurant „Ludwig und Adele“ in Wien Freibier. (Foto: Rastal)

In Zeiten von Corona ist Kreativität gefragt und digitale Lösungen gewinnen an Bedeutung. Gerade die Brauwirtschaft ist besonders gefordert. Und so nutzt die Ottakringer Brauerei ab sofort das Rastal Smartglass. Hält der Gast im Restaurant „Ludwig und Adele“ in Wien sein Smartphone an das Bierglas mit dem Ottakringer-Markenlogo und integriertem Transponder, startet ein Gewinnspiel und Informationen über die Brauerei und deren Biere werden zur Verfügung gestellt. So können Gäste täglich Freibier gewinnen – ganz ohne App-Installation. „Über das Rastal Smartglass können wir mit dem Gast nun schon direkt beim Konsum kommunizieren“, erklärt Matthias Ortner, Geschäftsführer der Ottakringer Brauerei. „Und wenn ein Gast, indem er aus einem Rastal Smartglass trinkt, auch gleich Neues aus unserer Brauerei und über unsere Biere erfahren bzw. ein weiteres frisch gezapftes Ottakringer Bier gewinnen kann, dann ist diese Form der Kommunikation in ‚Echtzeit‘ nun ein wirkliches Asset. Es freut uns, mit Ludwig und Adele den idealen Gastropartner für dieses Projekt gefunden zu haben.“

Der Glasveredler Rastal entwickeln bereits seit geraumer Zeit digitale Lösungen. Mit dem Druckverfahren „Rastal Smartprint“ ist es möglich, auf Gläsern und Porzellan dauerhaft einen NFC-Chip zu integrieren, mit dem sich Botschaften und Informationen auf unterhaltsame und spielerische Weise vermitteln lassen, etwa Gewinnspiele, Coupons oder Spendenkampagnen. „Mit der digitalen Transformation verbinden wir individuelles Glasdesign mit digitalen Inhalten. Durch die NFC- und RFID-Technologie lässt sich eine völlig neue Kommunikationsbühne unkompliziert in die Markenwelt einbinden.“, erklärt Thomas Nieraad, CEO Rastal. // ch

Anzeige