Metro steigt ins Craft-Geschäft ein

Dienstag, 1. Dezember 2015 - 13:45
Hersteller
Bier
Handel
LEH
In 16 C & C-Märkten der Metro soll es künftig Craftbier geben (Foto: Metro Cash & Carry).

Metro Cash & Carry Deutschland führt ein Craftbier-Sortiment ein. Mit rund 40 Artikeln von spezialisierten Anbietern aus Deutschland, Italien und Belgien setzt das Unternehmen sein Konzept ab sofort in zunächst 16 Großmärkten um.

Bei dem neuen Konzept setzt die Metro nach eigenem Bekunden auf kompetente Beratung und hochwertige Hersteller. Dazu gehören die Newcomer Crew Republic aus München und And Union aus Hamburg, die Traditionsunternehmen Uerige aus Düsseldorf und Riegele aus Augsburg sowie die internationalen Spezialitätenbrauer Amarcord aus Italien und Roman aus Belgien.

„Craftbier ist ein spannendes Thema, das auch in der Gastronomie immer stärker nachgefragt wird“, so Reiner Schmitz, Category Manager Bier und alkoholfreie Getränke. „Gastronomen können sich mit den hochwertigen Bieren profilieren. Da die verschiedenen Craftbiere passend zu den Gerichten gewählt werden können, beraten wir gerne bei der Erstellung einer Craftbier-Karte.“

In den Großmärkten präsentiert die Metro die Spezialitäten im auffälligen Design: Robuste Regale aus Holz passen zu dem alternativen Image des Bieres, dessen Brauer auf traditionelles Handwerk setzen. Produktflyer geben Informationen zu den neuen Produkten, über Aromen und Alkoholgehalt sowie zur Kombination mit Speisen.

Speziell geschulte Mitarbeiter der Großmärkte sollen künftig als kompetente Berater bereitstehen. Zudem seien Events mit Verkostungen geplant, bei denen Biersommeliers ihr Handwerk und Wissen präsentieren.

Anzeige