Hoepfner investiert in den Standort

Montag, 13. Mai 2019 - 15:15
Hersteller
Bier
Handel
Gastronomie
Braumeister Michael Huschens an der neuen Fassabfüllung (Foto: Hoepfner)

Die Privatbrauerei Hoepfner aus Karlsruhe hat nun ihre neue Fassabfüllanlage eingeweiht. Geschäftsführer Willy Schmidt sieht in der Millioneninvestition ein klares Bekenntnis zu Karlsruhe. Man habe damit den Standort zukunftsfähig gemacht.

Für Willy Schmidt sei die neue Fassabfüllung eigener Aussage zufolge zudem „bester Kundenservice“. Braumeister und technischer Leiter, Michael Huschens, freut sich über modernste Technik. Der eingesetzte Roboter stammt ursprünglich aus der Automobilindustrie; jetzt soll er vollautomatisch dafür sorgen, dass alle 40 Sekunden ein frisch befülltes Edelstahlfass die Anlage verlässt.

Die Vorbereitungsphase für das Projekt dauerte Hoepfner-Angaben zufolge ein halbes Jahr. In dieser Zeit begutachteten die Verantwortlichen die räumlichen Voraussetzungen, schauten auf das Anforderungsprofil für die neue Anlage und planten die Ablaufprozesse. Vier Monate wurde im Anschluss gebaut.

Anzeige