Gastro-Starthilfe: Paulaner-Gruppe übertrifft Gratisbier-Zielmarke

Dienstag, 4. August 2020 - 15:30
Corona
Hersteller
Bier
Gastronomie
Klassisch
Gastro-Starthilfe-Aktion: Knapp 4,2 Millionen Liter Bier für die Gastronomie. (Logo: Paulaner Gruppe)

Das gesteckte Ziel von 4 Millionen Litern Bier wurde dabei deutlich übertroffen – 4.176.646 lautete das Ergebnis am 30. Juni. Bis zum Jahresende erfolgt nun die Auslieferung.

Die Gastro-Starthilfe wurde im April ins Leben gerufen – noch während der Gastronomie-Schließungen in der Hochphase der COVID-19-Pandemie – mit dem Ziel, die Gastro-Partner mit der Lieferung von Gratisbier bei der Wiederöffnung zu unterstützen.               

„Eine Aktion mit einer verständlichen und einfachen Mechanik und einem Ergebnis, das allen unseren Gastronomiepartner bei der Wiederöffnung hilft, war unser Ziel“, sagt Andreas Steinfatt, zuständiger Geschäftsführer für die Gastronomie national in der Paulaner Brauerei Gruppe. „Ich freue mich zu sagen, das haben wir geschafft. Eine Gratis-Lieferung Bier, die etwa 5 Prozent der 2019 bezogenen Menge ausmacht, ist unbürokratische Unterstützung, die ankommt. Das zeigen uns die vielen positiven Reaktionen unserer Wirte.“

Alle Tochterbrauereien der Paulaner Brauerei Gruppe liefern nach Angaben des Unternehmens seit Anfang Juli das gesammelte Freibier an sämtliche Gaststätten, Bars und Wirte in ganz Deutschland aus. Nach einem bestimmten Schlüssel bekommen alle Partner der Brauerei Gruppe anteilig ihre Liter zugewiesen.

Über die Gastro-Starthilfe-Aktion

Paulaner, Hacker-Pschorr, Fürstenberg, Chiemseer, Auer Bräu, Thurn und Taxis, Weißbierbrauerei Hopf, Hoepfner und Schmucker – alle Marken und Tochterbrauereien der Paulaner Brauerei Gruppe beteiligten sich an der Solidaritätsaktion. Für den Monat April, in dem Lieblingsbiergarten und Co. schon geschlossen waren, haben die Brauereien symbolisch eine Million Liter Freibier als Grundstock festgelegt. Für jeden verkauften Kasten Bier und Biermischgetränke im Handel kam 1 Liter für die Gastronomie dazu. So waren es am 30. Juni dem Ende der Aktion 4.176.646 Liter für die Gastronomen. //pip

Anzeige