DBB weitet Kampagne aus

Freitag, 17. Februar 2017 - 11:00
Hersteller
Bier
Der Deutsche Brauer-Bund will mit seiner Kampagne ein deutliches Zeichen gegen Alkoholkonsum in der Schwangerschaft setzen. Foto: DBB

Die Präventionskampagne des Deutschen Brauer-Bundes (DBB) „Schwanger. Natürlich ohne Alkohol“ wird jetzt im Großraum Berlin ausgeweitet. Über die sozialen Medien und das Internet konnten laut DBB im vergangenen Jahr bereits eine halbe Million Menschen mit der Botschaft „Kein Alkohol in der Schwangerschaft und in der Stillzeit“ erreicht werden.

Im Februar und März wird die Kampagne nun auf City-Light-Säulen und Plakatflächen im Großraum Berlin zu sehen sein. Ein weiterer Teil der Kampagne ist das Portal www.schwanger-ohne-alkohol.de, wo sich Schwangere und deren soziales Umfeld über die Folgen von Alkoholkonsum in der Schwangerschaft informieren können.

„Als Brauer stehen wir für bewussten Genuss und einen verantwortungsvollen Umgang mit Bier. Bewusster Genuss und Eigenverantwortung setzen Wissen voraus – über die richtigen Lebensphasen und über mögliche Risiken“, erklärt DBB-Präsident Dr. Hans-Georg Eils.

Die Kampagne wird in nächster Zeit schrittweise um neue Bausteine erweitert. So werden mit dem Fokus auf die Stillzeit Frauen über gesponserte facebook-Posts adressiert werden. Zudem ist ein Video-Projekt in Kooperation mit Hebammen in Vorbereitung. Der DBB wird seine Kampagne fortsetzen, um einen nachhaltigen und messbaren Beitrag zu mehr Information und Prävention zu leisten.

Weitere Informationen im Internet unter www.schwanger-ohne-alkohol.de
und www.bierbewusstgeniessen.de.
 

Anzeige