Coca-Cola baut Dispenser-Geschäft aus

Mittwoch, 13. November 2019 - 16:45
Hersteller
Alkoholfrei
Coca-Cola plant, das Freestyle-Dispenser-Geschäft in Deutschland weiter auszubauen. (Foto: CCEP)

Coca-Cola baut sein Freestyle-Dispenser-Geschäft in Deutschland weiter aus und hat hierfür eine neue App entwickelt.

Beim sogenannten Freestyle-Dispenser von Coca-Cola handelt es sich um eine Selbstbedienungslösung für Getränke mit und ohne Kohlensäure im Außer-Haus-Markt. An den rund 500 Automaten bei Gastronomiepartnern in Deutschland können nach Angaben des Konzerns mehr als 100 Getränkevarianten von den Konsumenten individuell zusammengestellt werden.

Um den Freestyle-Automaten noch interaktiver undMit der Freestyle-App kann der Konsument am Automaten seine eigene Mischung kreieren. (Foto: CCEP) digitaler aufstellen zu können, hat Coca-Cola die Freestyle-App entwickelt, mit der der Konsument sein Wunschgetränk direkt über das Smartphone zusammenstellen kann. Mit einem Regler kann das gewünschte Mischverhältnis von bis zu drei Marken über den Touchscreen des Smartphones eingestellt werden, heißt es seitens Coca-Cola. Die individuellen Kreationen sollen dann gespeichert und beim nächsten Besuch in einem Restaurant am Automaten wieder gezapft werden können.

„Coca-Cola Freestyle bietet unseren Kunden Mehrwert in vielerlei Hinsicht. Die Gäste haben die Möglichkeit aus bis zu 100 verschiedenen Getränken zu wählen oder sich selbst zu mixen. Neben den Klassikern mit und ohne Zucker sind auch Varianten erhältlich, die es so nicht zu kaufen gibt, oder der Gast individuell zusammenstellt. Zusätzlich bietet es sich für Kunden an, mit dem Einsatz der Freestyle-Technologie ein Mehrwegbecherkonzept einzuführen“, sagt Tim Amelunxen, Geschäftsleiter Außer-Haus-Markt bei Coca-Cola European Partners Deutschland. „Darüber hinaus schaffen wir mit der Einführung der Coca-Cola Freestyle-App eine interaktive Erlebniswelt für unsere Konsumenten und erreichen so zusätzlich neue Zielgruppen.“ Die Freestyle-App ist nach Angaben des Unternehmens sowohl im Apple Store, als auch im Google Play Store erhältlich. // lk

Anzeige