CCEP schärft Vertriebsstruktur

Mittwoch, 22. Januar 2020 - 15:00
Hersteller
Alkoholfrei
Personal
Der Vertrieb der Coca-Cola European Partners Deutschland GmbH wird am 1. März 2020 neu ausgerichtet. (Foto: CCEP DE)

Coca-Cola European Partners Deutschland (CCEP) hat eine Neuausrichtung des Vertriebs angekündigt. In diesem Zuge wird Thomas Kohlmorgen, Director Key Accounts, ab März Leiter der neuen Abteilung Field Sales.

Mit der Neuausrichtung und der damit einhergehenden Optimierung des Vertriebs plant Coca-Cola European Partners Deutschland zum 1. März dieses Jahres die Verkaufsorganisation noch kundenzentrierter aufzustellen und administrative Aufgaben zu bündeln. Thomas Kohlmorgen, der seit 2016 als Director Key Account bei CCEP fungiert, wird in diesem Zuge die Führung der neuen Abteilung Field Sales übernehmen. Damit verantwortet er künftig die lokalen Verkaufsteams, also den Außendienst, im Handels- und Außer-Haus-Markt mit insgesamt rund 1.000 Mitarbeitern.

Die Key Accounts werden künftig in die beiden Bereiche Key Account Management Handels-Markt und Key Account Management Außer-Haus-Markt unterteilt, um die Beratung der Großkunden noch bedarfsgerechter gewährleisten zu können, heißt es seitens CCEP. Die Betreuung der Handelskunden, und damit insbesondere die klassischen Lebensmittelhändler und Discounter, wird ab März Florian van Salzen übernehmen, der bisher den Field Sales Außer-Haus-Markt inklusive dem GFGH verantwortete. Die internationalen und nationalen Kunden im Außer-Haus-Markt – darunter der GFGH – werden unter der Führung von Daniel Osterloh, bislang im Key Account unter anderem zuständig für die Schwarz-Gruppe, Aldi und RTG, zusammengeführt.

Das Automaten- und Kantinengeschäft fasst Coca-Cola European Partners Deutschland eigenen Angaben zufolge künftig im Bereich „@Work & Institutions“ unter der Führung von Arne Lauerwald zusammen. Ziel sei es, noch stärker die Synergien zwischen den beiden Bereichen hervorzuheben.

Die neu geschaffene Abteilung Sales Operation wird ab März von Alexandra Heger geleitet. Damit sollen die vertriebsunterstützenden Tätigkeiten gebündelt und die Vertriebsprozesse effektiver und effizienter gestaltet werden.

Zudem werde die Abteilung Customer Service aus dem Bereich Field Sales herausgelöst. Ljiljana Lukec, Leiterin der Abteilung, berichtet wie alle bisher genannten Personen direkt an John Galvin, Geschäftsführer Sales & Marketing.

Der Bereich Commercial Development (Marketing) wird CCEP-Angaben zufolge weiterhin und unverändert unter der Leitung von Kussai El-Chichakli bleiben. Ins Führungsteam rückt jedoch Arne Koslowski, Director Revenue Growth Management (RGM), auf. RGM bleibe dabei Teil von Commercial Development.

Zum 1. Februar 2020 übernimmt Nina Hermanns, derzeit im Key Account unter anderem für Rewe verantwortlich, die Position des Director Logistics. Sie wird in dieser Position die Führung und strategische Ausrichtung der gesamten Logistik übernehmen und direkt an Tilmann Rothhammer, Geschäftsführer Customer Service & Supply Chain, berichten, heißt es in einer Mitteilung von Coca-Cola European Partners Deutschland.

John Galvin fasst die Neuausrichtung des Vertriebs wie folgt zusammen: „Wir sind überzeugt, mit dieser neuen strukturellen Ausrichtung unseren Kunden eine noch bessere Betreuung sowie einen exzellenten Service bieten zu können und so weiteres Wachstum unseres Geschäfts zu ermöglichen.“ // lk

Anzeige