Bar Convent Berlin öffnet bald die Pforten

Donnerstag, 27. September 2018 - 15:00
Events
Messen
Der Bar Convent in Berlin öffnet erstmals drei Tage lang. (Foto: Bar Convent Berlin 2017 / Gili Shani)

Rund 14.000 erwartete Besucher, über 1.200 Marken und über 400 Aussteller aus rund 40 Nationen sowie zahlreiche Bar-Events machen Berlin für drei Tage zur Metropole der Barkultur. Ob Bartending als Haut Cuisine, die Professionaliersung der Mitarbeiter oder der ökologische Fußabdruck von Bars – die Themen, die der Bar Convent abbildet sind vielfältig. Erstmals findet die Messe an drei Tagen, vom 8. bis 10. Oktober, in der Station Berlin und dem benachbarten Kühlhaus statt.

Von der Optik bis zur Substanz

Produktinnovationen, neue Kreationen und Konzepte, aber auch gesamtgesellschaftliche Themen wie Nachhaltigkeit oder der Einfluss der sozialen Medien bewegen die Branche. Der Bar Convent Berlin gibt hier Orientierung – sei es auf den Ständen der Aussteller oder im Vortragsprogramm.

Das BCB Vortragsprogramm

Darüber hinaus bietet der BCB seinen Besuchern auf acht Bühnen zahlreiche Vorträge, Seminare und Verkostungen für alle Zielgruppen. Highlights sind dabei etwa die Vorträge von Bobby Heugel und Sean Finter auf der Main Stage in Halle 5 des BCB, die über die Gewohnheiten erfolgreicher Barbetreiber sprechen.

Loft und Kühlhaus

Außerhalb der BCB-Messehallen in der Station Berlin, aber ein Must-see auf dem Bar Convent in diesem Jahr sind das angelagerte Kühlhaus sowie die Lofts. Unter dem Motto „The Diageo World Class Celebration of Senses“ lädt der größte Aussteller der Messe im Kühlhaus zum Fest der Sinne ein. Auf einem 1.800 Quadratmeter großen Playground finden die Gäste nicht nur erstklassigen Cocktailgenuss gepaart mit Food, Kunst, Workshops und Talks sondern auch die Trends von Morgen, präsentiert durch internationale Größen der Barszene. Einen Besuch wert ist im Untergeschoss auch der Messestand von Infarm, das mit intelligenten und modularen Farmen mitten in der Stadt Pflanzen direkt von der Farm auf den Teller bzw. ins Cocktailglas bringt. In den Lofts direkt neben dem Kühlhaus präsentiert sich zudem Beam Suntory Deutschland mit Marken wie Maker's Mark, Roku, Sipsmith und Toki.

Vielfalt und Qualität „Made in GSA“

„Aureum“ heißt der Gewinnerdrink des diesjährigen „Made in GSA Competition“, die Spirituosen und Getränke aus dem deutschsprachigen Raum in den Vordergrund rückt und zu einem der wichtigsten Cocktailwettbewerbe der Szene herangewachsen ist. Seinen Gewinnerdrink wird der diesjährige Gesamtsieger Martin Bornemann auf dem BCB präsentieren. Auf der „Made in GSA“-Area in der Halle 7.2 können sich die hiesigen Hersteller präsentieren. Besucher können sich auf rund 100 Produkte aus Deutschland, Österreich und der Schweiz freuen, die unter Anleitung erfahrener Bartender verkostet werden dürfen. Im Mixology Taste Forum in gleichen Halle präsentiert Oliver Steffen täglich um 12 Uhr deutsche und um 15 Uhr internationale Produkthighlights. In Kleingruppen zeigt der Ginthusiast® hier in einem persönlichen Gespräch noch einmal seine ganz persönlichen Favoriten.

Über Spirituosen hinaus: Brew Berlin und Coffee Convent

Auch die Integration von Bieren und Kaffeespezialitäten in das Sortiment von Bars – als eigenständiges Getränk oder Bereicherung in Cocktailkreationen – sind Fokusthemen des BCB. Brew Berlin und der Coffee Convent bieten den Besuchern zahlreiche Produktneuheiten und Anregungen.

Anzeige