Ausgabe 14/2020

Donnerstag, 2. Juli 2020 - 7:00

Reihen schließen, Kräfte bündeln

Getränke Zeitung Cover 14/2020 (Foto: beeboys - stock.adobe.com)

Es ist ein deutliches Signal in die Branche: die Übernahme von Petcycle und Logicycle durch die Genossenschaft Deutscher Brunnen. Die Reihen werden geschlossen, Kräfte gebündelt, um die Position von Mineralwasser gegenüber Leitungswasser und Sprudlern zu stärken. Viele betrachten die Fusion als längst überfällig. Andere wiederum hinterfragen den Verpackungspakt kritisch, sehen sie doch die Mehrwegquote in Gefahr. Die entsprechenden Branchenstimmen lesen Sie in unserem aktuellen Titelthema.

„Zucker? Nein, danke!“ lautet weiterhin die Devise im Bereich der alkoholfreien Getränke, so auch bei Cola & Cola-Mixes. Laut wafg kletterte der Pro-Kopf-Verbrauch der Light-Varianten 2019 um mehr als 8 Prozent auf 12,2 Liter nach oben. Zwar wurden mit 36,5 Litern fast dreimal so viel zuckergesüßte Varianten konsumiert, der Trend geht mit einem Minus von fast 3 Prozent jedoch nach unten.

Weiterhin im Trend liegen hingegen Craft- und Spezialitätenbiere, davon sind die Hersteller überzeugt. Zwar waren diese während der akuten Phase der Coronapandemie besonders hart getroffen – machen sie doch einen Großteil ihres Ab- und Umsatzes in Gastronomie und bei Events – so positiv blicken sie nun in die Zukunft nach Corona.

Apropos Craft. Dass dieser Trend auch in den Spirituosenbereich hineinwirkt und dem Markt ständig neue Rezepturen und Geschmäcker beschert, ist kein Geheimnis. Dennoch setzen die Produzenten neben den puren Klassikern auch auf aromatisierte Spirituosen, um eine junge, probierfreudige Zielgruppe anzusprechen – und damit aufs richtige Pferd. Konnte aromatisierter Rum doch im vergangenen Jahr um 8 Prozent zulegen, Whisky um immerhin 1 Prozent.

Ihren Höhepunkt hingegen überschritten haben wein- und sekthaltige Cocktails. Hugo & Co. mussten im Jahr 2019 ein Minus von knapp 5 Prozent hinnehmen. Und doch machen sie noch immer den zweitgrößten Teilmarkt innerhalb des Schaumwein-Segments aus. Die Hersteller wollen mit immer neuen Geschmacksrichtungen und Gebinden sicherstellen, dass das auch so bleibt.

Viel Spaß bei der Lektüre!

Caroline Hennemann
hennemann@meininger.de   
 

Inhalte dieser Ausgabe

GZ Ausgabe 14 - S. 6 - Verpackungspakt (Fotos: REDPIXEL / md3d - stock.adobe.com)
Titelthema – Verpackungspakt

Das Haus der Getränke – Der Bund zwischen Petcycle und der GDB bringt Synergien. Er ist auch eine Kampfansage gegen Sprudler, Leitungswasser und Plastikgegner.

GZ Ausgabe 14 - S. 8 - Cola & Cola-Mixes (Foto: p-fotography - stock.adobe.com)
AfG – Cola & Cola-Mixes

Leicht - im Plus – Wunsch der Verbraucher nach zuckerfreien und -armen Cola- und Cola-Mix-Varianten ist den Herstellern Befehl. Der Markt strotzt vor Innovationen, jedoch auch im gesüßten Bereich.

GZ Ausgabe 14 - S. 10 - Craft- und Spezialitätenbiere (Foto: master1305 - stock.adobe.com)
Bier – Craft- und Spezialitätenbiere

Angebot und Nachfrage eingependelt – Craft- und Spezialitätenbiere: Nach einem guten Jahr 2019 schauen die Brauereien positiv in die Zukunft nach Corona.

GZ Ausgabe 14 - S. 12 - Aromatisierte Spirituosen (Foto: Lukas Gojda - stock.adobe.com)
Spirituosen – Aromatisierte Spirituosen

Moderner Twist für junge Zielgruppen – Aromatisierte Spirituosen: Weniger Alkohol und neue Geschmackserlebnisse stärken die großen internationalen Markenklassiker.

GZ Ausgabe 14 - S. 14 - Wein- und sekthaltige Cocktails (Foto: karepa - stock.adobe.com)
Wein – Wein- und sekthaltige Cocktails

Hugo prickelt weniger – Cocktails aus Wein und Sekt haben den Zenit seit einigen Jahren überschritten. Convenience und fruchtig schmeckende Produkte verleihen dem Segment neue Impulse.