Vipho, Frankfurt am Main

Ausgabe: 
10
2012
Montag, 22. Oktober 2012 - 10:00
Gastronomie
Szene

Ein strahlendes Lächeln zur Begrüßung, ein Restaurantname, mit dem man zunächst nur recht wenig anfangen kann und exotische Düfte aus der Küche – das sind so ziemlich die einzigen Merkmale, die sich das „Vipho“ („Vi“: Geschmack, „Pho“: traditionelle vietnamesische Nudelsuppe) mit klassischen Asia-Restaurants teilt. Vor allem eines fällt sofort auf: zu den Gästen zählen erstaunlich viele Asiaten.

Kein Wunder, denn in modernem, urbanem Ambiente, ohne traditionellen Drachen-Schi-Schi und mit kleinen liebevollen Details, wie etwa Handtaschenbänkchen für die weiblichen Gäste, zelebrieren die Inhaber Thu Dinh und Hung Quach, zuvor unter anderem für einen Teil des Food Courts des Frankfurter „King Kamehameha Beach Clubs“ verantwortlich, vor allem eines: Authentizität. Die Nudelsuppenbar vollführt dabei einen gekonnten Spagat zwischen vietnamesischem Streetfood und französischer Bon Cuisine, die seit der Kolonialzeit deutliche Spuren in der Küche Vietnams hinterlassen hat. Bestes Beispiel sind die Banh Mis, kleine belegte Baguettes, die im „Vipho“ als kleine Vorspeisen wahlweise mit krossem Sesam-Schweinebauch, Maispoulardenbrust oder gepfeffertem Rib Eye serviert werden.

Die Nationalspeise Vietnams, die „Pho“, also die traditionellen Nudelsuppen, spielen jedoch die Hauptrolle und werden effektstark am Tisch direkt vor dem Gast mit warmer Brühe aufgegossen und auch die Bun (lauwarme Reisnudelgerichte) lassen sich wie die Banh Mis upgraden. Bei der Entwicklung des Konzeptes arbeiteten Dinh und Quach eng mit den Profi s von ButterButter, Tim Plasse, Alessandro Ciani und Alan Ogden, zusammen. Mit dem Starkoch Ogden bereisten sie zudem Ha Noi, Da Nang und Nha Trang, um die vietnamesische Suppenküche authentisch exportieren zu können. Mit im Gepäck hatten die beiden auch die in Vietnam gerade schwer angesagten, hausgemachten Eistees und Limonaden, die nun an der kleinen Bar im Eingangsbereich des „Vipho“ als Limette Hanoi Style oder mit Orange, Ingwer und Honig frisch zubereitet werden.

Alexander Thürer

www.vipho.de