Drei auf einen Schlag: Enchilada Gruppe

Donnerstag, 4. Februar 2016 - 16:15
Gastronomie
Aposto

Die Enchilada-Gruppe beginnt auch 2016 mit voller Fahrt: In den kommenden Wochen eröffnen die Gastronomie-Experten aus Gräfelfing drei neue Restaurants. Aposto, die mediterrane Tages- und Abendgastronomie, geht in Frankfurt/Main und in Dresden jeweils im März an den Start. Im Februar bereits wird das Burgerheart in Pforzheim seine Tore öffnen. In allen drei Objekten hat die Umbauphase bereits begonnen und die Betreiber arbeiten mit Hochdruck auf die Eröffnungstermine hin.

„Wir freuen uns sehr auf die drei Eröffnungen, die alle innerhalb von wenigen Wochen stattfinden. Damit starten wir wie geplant sehr offensiv ins neue Jahr und das in drei sehr spannenden Städten: In Dresden sind wir bislang noch gar nicht vertreten, in Frankfurt werden wir zum ersten Mal mit einem Konzept in der Erlebnisgastronomie starten und Pforzheim ist der Auftakt für das Burgerheart, unserem neuesten Konzept. Wir planen sowohl beim Aposto als auch beim Burgerheart noch mit weiteren Outlets im Jahr 2016“, so Karsten Rupp, Geschäftsführer der Enchilada-Gruppe.

Mit dem Burgerheart-Konzept geht die Enchilada-Gruppe mit einem hochwertigen Burgergrill ins Rennen. In Pforzheim wird das erste gemeinsame Objekt zwischen der Enchilada Gruppe und den beiden Burgerheart-Gründern Daniel Soriano und Mischa Steigerwald aus Würzburg eröffnet. Das Burgerheart (www.burgerheart.com), das bislang über Standorte in Würzburg und Wertheim verfügt, setzt konsequent auf Qualität und Variation bei den Speisen. Aktuell wird das Objekt mit künftig 100 Plätzen im Pforzheimer Szeneviertel rund um den Schloßberg umgebaut, geplanter Eröffnungstermin ist noch im Februar.

Aposto Restaurants in Frankfurt und Dresden eröffnen im März

Die beiden neuen Aposto Restaurants in Dresden und Frankfurt/Main eröffnen in zentralen Lagen: Das Aposto Dresden zieht in das Erdgeschoß der Markthalle Café Prag am Altmarkt. Nach der Eröffnung, die für Mitte März geplant ist, finden rund 600 Gäste im Innen- und Außenbereich Platz. In Frankfurt bezieht das Aposto, das bereits Anfang März eröffnen wird, ebenfalls Räumlichkeiten in Innenstadtlage: Das Restaurant wird im Gebäude des CineStar Multiplexkinos innen und außen etwa 200 Gästen Platz bieten.

Mit der bevorstehenden Eröffnung der beiden Restaurants steigt die Zahl der Aposto-Outlets dann auf zwölf deutschlandweit. Die Aposto Restaurants (www.aposto.eu) kombinieren italienische Küche mit dem Erlebniswert eines großen Bar- und Kommunikationsbereiches. Im Mittelpunkt stehen unter anderem die offene Showküche, die eigene Pasta-Manufaktur sowie die ofenfrische Pizza aus dem Steinofen. Eine große Getränkekarte mit tollen Weinen, erfrischenden Cocktails sowie hausgemachte Eistees und Limonaden lädt zum Verweilen ein. Mit dem Aposto-Konzept werden Fans der italienischen

Küche, zu späterer Stunde aber auch Szenegänger angesprochen, unter anderem mit der „Aposto Hour“, mit Cocktails zum Special-Preis.

Über die Enchilada Unternehmensgruppe:
Das erste Enchilada Restaurant wurde 1990 in München eröffnet – der Startschuss für die Gründung der Enchilada Franchise GmbH im Jahr 1996 in Gräfelfing. Neben Enchilada gehören im Bereich Erlebnisgastronomie die Konzepte „Besitos“, „Aposto“, „Burgerheart“, „The Big Easy“, und „Lehner’s Wirtshaus“ sowie lokale Großprojekte und Ratskeller in mehreren deutschen Städten zur Gruppe. Im Segment Verkehrsgastronomiekonzepte zählen „dean&david“, „Rosita’s Chili“ und „PommesFreunde“ zur Enchilada Gruppe. Im März 2010 wurde das Unternehmen mit dem begehrten Hamburger food-service-Preis ausgezeichnet und erreichte 2014 im food-service Ranking zum vierten Mal in Folge Platz Eins in der deutschen Freizeit- und Erlebnisgastronomie.