Ausgabe 11/2016

Mittwoch, 26. Oktober 2016 - 9:00

„Storytelling ist die Essenz – Menschen lieben Geschichten!“

FIZZZ Ausgabe 11/2016

Wussten Sie, dass der Name FIZZZ aus einer Notsituation heraus entstanden ist? Als wir vor mehr als zwanzig Jahren mit dem kleinen FRIZZ das Licht der Gastronomiewelt erblickten, klagte ein Stadtmagazin mit ähnlichem Titel auf sofortige Unterlassung. Da wir kurz vor dem nächsten Drucktermin standen, musste schnell eine Lösung her: Was hat die gleiche Anzahl von Buchstaben und klingt prickelnd? Bingo!

Wo liegen Ihre Wurzeln? Was war der zündende Funke für Ihr Konzept? Was steckt dahinter? Herkunft und Authentizität sind die Erfolgsfaktoren der Gegenwart und wertvolle Joker im Kampf um die Aufmerksamkeit der Kunden. Gute Geschichten kreieren Marken, das gilt für Gastronomiebetriebe wie für Produkte. Ob Ihr Food-Angebot auf den Geheimrezepten Ihrer Großmutter basiert, Sie die Zutat für den neuen Signature-Drink auf einer Reise durch Papua-Neuguinea entdeckt haben oder Ihre Räumlichkeiten eine besondere Historie aufweisen – erzählen Sie Ihre Geschichte, unterstreichen Sie Ihre Einzigartigkeit und bringen Sie das Kopfkino Ihrer Gäste zum Laufen.

Auch in dieser Ausgabe haben wir spannende Geschichten für Sie  zusammengetragen: Über unseren Stuttgarter Lokalmatador Bastian Sommer, der sich von Standorten mit Vergangenheit inspirieren lässt. Oder von dem Quiz-Millionär Leon Windscheid, der von seinem Gewinn ein Partyboot kaufte und es nach Günther Jauch benannte. Viel Spaß beim Lesen!

Barbara Becker
Chefredakteurin FIZZZ
becker@fizzz.de

Inhalte dieser Ausgabe

Update: Bier-Gastronomie

Von fränkisch-geerdet bis grenzenlos international – ein Ausflug in vier aktuelle Bier-Konzepte mit je eigener Erfolgsformel

Update: Naturweinbars

Was hat es mit Naturwein auf sich und wie arbeiten die Bars, die die besonderen Tropfen als Konzeptschwerpunkt haben?

Close Up: Bastian Sommer

Seit gut 20 Jahren prägt Bastian Sommer die Stuttgarter Gastro-Szene. Seine spezielle Handschrift: eigenständig, temporär und leicht spacig

Style: Berufsbekleidung

Steife Uniform war gestern. Die Berufsbekleidung von heute kann auch privat getragen werden

Style: Tableware

Wie’s auf dem Tisch aussieht, sagt viel über das Konzept aus. Aktuelle Trends im Überblick

Business: MS Günther

Wie ein Millionengewinner aus einem alten Kahn ein hippes Partyboot gemacht hat