Rücktritt vom DWV-Präsidium

Freitag, 22. Juni 2018 - 10:15
Technologie
Regional
Geteilt mit: 
In eine bewegenden Ansprache verabschiedet sich Kilian Schneider aus dem DWV-Präsidium

Mit sofortiger Wirkung hat Kilian Schneider, Präsident des Badischen Weinbauverbands e.V., sein Amt als Vizepräsident des Deutschen Weinbauverbands e.V. (DWV) niedergelegt. Bei der Ordentlichen Mitgliederversammlung des DWV am 20. Juni nutzte Kilian Schneider die Gelegenheit, sich offiziell zu verabschieden: „Der Entschluss ist mir nicht leicht gefallen, so Schneider, in der derzeitigen Situation, in der weitreichende Entscheidungen auf Bundesebene getroffen werden müssen, sehe ich allerdings keine Alternative zu diesem Schritt.“ Eine Gehirnblutung, die Schneider im vergangenen August erlitten hatte, erschwert ihm die intensive Reisetätigkeit. Schneider ist innerhalb des DWV für den Arbeitskreis Rebenzüchtung verantwortlich. In einer bewegenden Rede bedankte er sich beim Präsidium. Die Arbeit im DWV sei ihm sehr wichtig und ein prägendes Element in seinem Leben gewesen. Seine Entscheidung habe er vor allem im Interesse des Badischen Weinbauverbands und der badischen Weinwirtschaft getroffen. Sein Amt als Präsident des Badischen Weinbauverbands möchte Kilian Schneider zunächst bis zum Ende seiner Amtszeit Anfang 2020 weiterführen.

DWV-Präsident Klaus Schneider lobte das Engagement seines Namensvetters: „Ich habe großen Respekt davor, wie sich Kilian Schneider aus der Reha zurück ins Leben gekämpft hat und wünsche ihm alles Gute und weiterhin gute Genesung.“

Die Nachwahl zum DWV-Präsidium wird in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 4. September 2018 stattfinden.

Anzeige