Profilwein: Kante und Profil zeigen

Dienstag, 27. Januar 2009 - 12:00

"Wir wollen Kante und Profil zeigen. Deshalb entwickelten wir das Konzept Profilwein aus Rheinhessen, der besonders typische Rheinhessenwein", betont Ingo Steitz, Weinbaupräsident Rheinhessen, der anlässlich der Agrartage die ersten mit dem Rheinhessen-Logo ausgestatteten Flaschen präsentierte.

Die Weine der Rebsorten Riesling, Müller-Thurgau, Silvaner, Weißburgunder und Grauburgunder sind entweder als trockener Qualitätswein oder als Classic-Wein ausgebaut. Welcher Wein sich zum Profilwein eignet, soll direkt bei der Qualitätsweinprüfung hinterfragt werden, und zwar ohne gesonderten Antrag. Der Erzeuger oder Abfüller erhält dann mit dem Prüfbescheid die Mitteilung, dass sein Wein das Herkunftszeichen tragen kann. "Wir wollen damit einfach und unbürokratisch eine Vielzahl von qualitativ hervorragenden, besonders typischen rheinhessischen Rebsortenweinen mit einer klaren Herkunftsadresse versehen", sagt Steitz. web

Anzeige