Pfalz gründet Schutzgemeinschaft

Mittwoch, 13. Juni 2018 - 9:15
Hersteller
Wein
Events
Regional
Geteilt mit: 
Der Vorstand der Schutzgemeinschaft (v.l.): Albert Kallfelz, Anja Wissing und Reinhold Hörner

Am 12. Juni wurde die Organisation zur Verwaltung herkunftsgeschützter Weinnamen für das Weinbaugebiet Pfalz, auch Schutzgemeinschaft Pfalz, am DLR Rheinpfalz in Neustadt gegründet. Der Pfälzische Weinbaupräsident Reinhold Hörner eröffnete die Versammlung kurz nach 18 Uhr. Er erinnerte daran, dass die Schutzgemeinschaft eine Stärkung für die Regionen und Herkünfte sowie ein Zugewinn an Selbstverantwortung für die Erzeuger bedeutet. Künftig kann die Schutzgemeinschaft ihre Erzeugungs- und Anbaubedingungen selbst bestimmen.  Sie setzt sich aus drei Interessensgruppen zusammen: dem Weinbauverband Pfalz, dem Genossenschaftsverband sowie dem Kellereiverband. Alle drei Verbände sind über gewählte Vertreter repräsentiert. Der Weinbau stellt 20, die Weinkellereien 10 und die Genossenschaften 4 Vertreter. Die Wahlen zur Vertreterversammlung fanden direkt nach Verabschiedung der Satzung statt, welche von Dirk Gerling (BWV RLP Süd) vorgestellt worden war. Alle benannten Vertreter wurden einstimmig gewählt. Aus ihren Reihen wiederum wurden die 17 Mitglieder des Vorstandes gewählt. Auch diese Wahlen erfolgten einstimmig. Für den Weinbauverband wurden gewählt: Reinhold Hörner, Boris Kranz, Thomas Weiter, Karl-Friedrich Junker, Reinhard Bossert, Klaus Schneider, Hansjörg Rebholz, Steffen Christmann, Walter Wolf, Martin Fußer. Die Kellereien werden vertreten durch: Ralph Anton, Johannes Hübinger, Dirk Mäurer, Roland Johannes Möndel und Anja Wissing, die einzige Frau in dem 17-köpfigen Gremium. Frank Jentzer und Albert Kallfelz sitzen für die Genossenschaften im Vorstand.

Die Schutzgemeinschaft wird ihren Sitz nicht in der Pfalz haben sondern in Mainz, da die Geschäftsführung von der Arbeitsgemeinschaft der Weinbauverbände Rheinland-Pfalz wahrgenommen wird. Die Geschäftsführung ist an die Weisung des gewählten Vorstands gebunden. Zu den Vorständen wurden in nicht öffentlicher Wahl Reinhold Hörner (Erster Vorsitzender) sowie Anja Wissing und Albert Kallfelz (beide stellvertretende Vorsitzende) bestimmt. In der Satzung der Schutzgemeinschaft ist geregelt, dass der Vorsitz immer bei einem Vertreter der Gruppe Weinbau liegt. -hk-

Anzeige