Kulturgut Genossenschaft

Dienstag, 30. Mai 2017 - 10:15

Der stellvertretende Ministerpräsident von Rheinland Pfalz, Dr. Volker Wissing, hat im Beisein von Kulturminister Prof. Konrad Wolf der Raiffeisengesellschaft zur Übergabe der UNESCO-Urkunde gratuliert. "Genossenschaften verbinden Wirtschaftlichkeit und soziale Verantwortung. Im Mittelpunkt stehen Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung. Das macht die Genossenschaftsidee so besonders", sagte Wissing. "Die UNESCO würdigt damit auch die Gründungsväter der Genossenschaften, darunter Friedrich Wilhelm Raiffeisen, der die Idee der genossenschaftlichen Selbsthilfe entwickelt und populär gemacht hatte", so Wissing weiter.Kulturminister Prof. Konrad Wolf sagte anlässlich der Urkundenübergabe: "Wir sind stolz darauf, dass aus Rheiland-Pfalz, gemeinsam mit Sachsen, die erste und zugleich erfolgreiche Nominierung für die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit erfolgt ist."

Anzeige