Förderung für Nachhaltigkeit

Donnerstag, 4. Juni 2020 - 14:15
Das rheinland-pfälzische Landwirtschaftsministerium fördert nachhaltige Weinbaubetriebe mit bis zu 3.000 Euro.

Mit einem neuen Förderrahmen will das rheinland-pfälzische Landwirtschaftsministerium die Nachhaltigkeit im heimischen Weinbau voranbringen. Klein- und Kleinstbetriebe können eine Unterstützung von bis zu 3.000 Euro erhalten, wenn sie eine Zertifizierung zur betrieblichen Nachhaltigkeit durchlaufen. Zuwendungsfähig seien Kosten für die Zertifikatserteilung und die Beratung. Laut Ministerium sind Klein- und Kleinstunternehmen solche Betriebe, die bis zu 10 Hektar Rebfläche bewirtschaften oder eine Weinmenge im Flaschenbetrieb bis zu 700.000 Liter pro Jahr produzieren. In Rheinland-Pfalz betrifft dies etwa 5.000 Betriebe.

Angesprochen seien Winzer, die ihren Betrieb in ökologischer, sozialer und ökonomischer Hinsicht nachhaltig gestalten wollen oder dies bereits tun. Dazu gehören sowohl Klima- und Ressourcenschutz, faire Arbeitsbedingungen, soziales Engagement und ein solider Finanz- und Wirtschaftsplan. Eine betriebswirtschaftliche Beratung ist ebenfalls vorgesehen.

Die Förderung erhalten Weinbaubetriebe, die sich beispielsweise durch die bestehenden Anbieter „Fair Choice“ oder „Fair and Green“ zertifizieren lassen. Auch andere Anbieter sind prinzipiell möglich. Den Antrag zur Zertifizierungsförderung (FöNaWein) finden Sie unter www.nachhaltigkeit.rlp.de. (jk)

Anzeige