Export weiter rückläufig

Mittwoch, 5. Juni 2019 - 16:30
Handel
Technologie
Die Exportzahlen für deutschen Wein haben sich noch nicht erholt (Fotohinweis: H.J.van der Sluis )

Laut einer aktuellen Marktbeobachtung des Deutschen Weinbauverbands e.V. auf Basis der Außenhandelsstatistik „Wein“ wurden im März 2019 insgesamt 80.000 Hektoliter Stillwein (bis 15 % vol) im Wert von 24 Mio. Euro exportiert. Damit liegt die Menge um 5 Prozent, der Wert um 3,6 Prozent unter den Zahlen vom März 2018.

Im Zeitraum April 2018 bis März 2019 wurden insgesamt 1,012 Mio. Hektoliter Stillwein (bis 15 % vol) im Wert von 309 Mio. Euro aus der Bundesrepublik ausgeführt. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreszeitraum ergibt sich daraus ein Mengenminus von 5,4 Prozent. Der Wert konnte allerdings leicht um 0,5 Prozent gesteigert werden. Der Durchschnittserlös im Betrachtungszeitraum lag bei 305 Euro je Hektoliter und damit 18 Euro je Hektoliter über dem Vergleichswert der Vorperiode. Die Weinausfuhren das Betrachtungszeitraums untergliedert sich in 72 Prozent Qualitätswein und 28 Prozent anderen Wein. 88 Prozent der Weine wurden in der Flasche und 12 Prozent als Fassware verkauft. Der Weißweinanteil lag bei 84 Prozent.      -hk-

Anzeige