Erbslöh ehrt Wissenschaftler

Freitag, 30. Juni 2017 - 10:00
Die Preisträger Dr. Anja Bettina Irmler und  Dr. Hermann Morast (Mitte)

Dr. Hermann Morast untersuchte in seiner Arbeit die „Analytische und sensorische Untersuchungen zum oenologischen Einsatz phenolischer Extrakte in Spätburgunder und Müller-Thurgau Weinen und deren Verbraucherakzeptanz“ die Anwendung phenolischer Extrakte. Außerdem verglich er deren Einsatz im Verlauf der Vinifikation sowie in füllfertigen Weinen mit einem zugelassenen oenologischen Tannin.

Die Dissertation von Dr. Anja Bettina Irmler behandelt die „Entwicklung sensorischer Beurteilung und analytische Charakterisierung von Frucht- und Frucht-Gemüsesäften auf der Grundlage von anthocyanreichem Beerenobst“. Ziele der Arbeit waren „die Herstellung anthocyanreicher Zweifrucht- und Frucht-Gemüse-Säfte sowie Smoothies nach vorangegangenem Sortenscreening, deren analytische Charakterisierung und die Ermittlung deren sensorischer Akzeptanz bei der Zielgruppe ‚Kinder und Jugendliche‘.“ Hintergrund ist die Unterversorgung von Obst und Gemüse bei Kindern und Jugendlichen. Um die Aufnahmemenge dieser Lebensmittel zu steigern, wäre es laut Irmler sinnvoll, eine Portion Obst und Gemüse durch 100 Prozent Frucht- oder Gemüsesaft zu ersetzen, da die Akzeptanz dieser Darreichungsform unter den jungen Menschen wesentlich höher sei.

Irmler und Morast wurden ebenfalls durch ihre Doktorväter Prefessor Dr. Helmut Dietrich und Professor Dr. Rainer Jung für ihre außergewöhnlichen Leistungen gewürdigt. (sm)

Anzeige