Entschädigung für Winzer

Freitag, 7. April 2017 - 10:00
Regional
Österreichische Winzer erhalten Ausgleichszahlungen

Wie der österreichische Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter ankündigte, wird sich die Summe der Zahlungen auf 23,35 Mio. Euro belaufen. Nach Angaben des zuständigen Ministeriums hätten rund 2.250 Betriebe entsprechende Anträge gestellt. Die Auszahlung für frostgeschädigte Betriebe werde auf Basis der Weinerntemeldung erfolgen. Die Kosten teilten sich der Bund, aus Mitteln des Katastrophenschutzes, sowie die Länder. Ausschlaggebend für eine Entschädigung sei, dass sämtliche Flächen der geschädigten Betriebe ein Schadausmaß von mindestens 70 Prozent verzeichnet hätten. Damit könne zwar nicht der gesamte Ernteausfall kompensiert werden, aber die Winzer können sich auf die nächste Ernte einrichten, hieß es in einer Meldung des Ministeriums. -hk-

Anzeige