Ausgabe 25/2014

Freitag, 19. Dezember 2014 - 11:45

Liebe Leser,

Mitten in der hektischen Weihnachtszeit möchten wir Ihnen mit unserer letzten DDW-Ausgabe 2014 ein wenig Entspannung bieten. Entschleunigung kommt ja immer mehr in Mode und auch Sie sollten sich etwas Zeit nehmen, um Bilanz zu ziehen. Es heißt ja nicht umsonst: »Zeit hat man nicht, Zeit nimmt man sich!« Sollten sie im Laufe der Saison einmal aufgrund von Zeitnot einen Fachtext nicht gelesen haben, so können Sie sich in unserem Jahresinhalt die richtige Ausgabe heraussuchen. 

Zeit nehmen sollten Sie sich u.a. auch für den Beitrag von Dr. Volker Jörger vom Weinbauinstitut Freiburg, er blickt klimatisch auf 60 Jahre Weinanbau in Baden zurück. In DDW Praxisnah erläutert Dr. Jürgen Oberhofer (DLR Rheinpfalz) wie Sie zu einem guten und bezahlbaren Pachtpreis kommen.

Franziska Tschöcke tschoecke@meininger.de

Inhalte dieser Ausgabe

UMFRAGE - 2014: Ein Blick zurück, ein Blick nach vorn

Das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu. Es ist die Zeit der Rückblicke, aber auch die Zeit des Pläneschmiedens. Was bleibt bei den Winzern vom abgelaufenen Jahr – neben »Turboweinlese« und »Kirschessigfliege« – in Erinnerung? Was planen die Betriebe für 2015? Dr. Gabriele Brendel hat sich in Franken umgehört.

MARKETING - USP: Sich erfolgreich von Mitbewerbern abheben

Die Zahl der Mitbewerber steigt. Um sich gegen diese behaupten zu können und sich von ihnen abzuheben, ist es wichtig etwas zu bieten, das andere nicht bieten bzw. nicht bieten können. Der folgende Artikel zeigt Ihnen fünf Schritte auf, mit denen Sie ein überzeugendes Alleinstellungsmerkmal (USP) für Ihr Unternehmen herausarbeiten können.

Außerdem: Social Media: Alte Welt und Neue Welt im Vergleich

WEINBAU - Der Vegetationsverlauf der letzten 60 Jahre in Baden

Dass sich das Klima in Deutschland in den letzten 60 Jahren gewandelt hat, ist nicht zu leugnen. Welche Veränderungen es gab und welche Auswirkungen das für den Weinbau mit sich brachte, zeigt Dr. Volker Jörger, der auf die badische Rebenvegetation bis ins Jahr 1954 zurückblickt.

AUS DEM AUSLAND - Studienreise China: Große Mauer, große Weine?

18 Weinfachleute aus Deutschland und Österreich begaben sich vom 5. bis 15. November 2014 auf eine kulinarische und kulturelle Reise ins Reich der Mitte. Weingüter, Kultstätten, wie die Terrakottaarmee in Xian und Metropolen wie Beijing und Shanghai sollten ihre Ziele sein. Ein Reisebericht über ein sehr großes und zum Teil noch unentdecktes Land.

PRAXISNAH - Pachtpreise: Mit Verstand auf langfristiger Basis kalkulieren

Vielerorts haben sich die Pachtpreise für Weinberge innerhalb weniger Jahre verdoppelt. Wenn Erträge und Erlöse stimmen, kein Problem. Doch was tun, wenn ein mageres Jahr kommt? Schnell wird die Pachtzahlung zu einem sehr belastenden Aufwand. Hier einige Tipps zur Berechnung der zahlbaren Pacht.