Ausgabe 11/2018

Freitag, 25. Mai 2018 - 6:00

Diskussionswürdig

ddw11/2018

Zu kaum einem Beitrag in diesem Jahr erhielten
wir bisher mehr Rückmeldungen als zu unserer
Reihe über »Naturweine« (vgl. ddw 8 bis 10/2018).
Uns erreichten Mails und in den sozialen Netzwerken
wurde fleißig diskutiert. Einerseits
freut
uns das, zeigt es doch, dass wir ein Thema aufgegriffen
haben, das viele interessiert. Andererseits
sind wir überrascht, mit welcher Vehemenz besonders
der letzte Teil der Serie diskutiert wurde.
Der angesprochene Beitrag widmet sich der
Frage, wie Verbraucher zum Thema Naturwein
stehen. Dazu wurde einer Gruppe ein identischer
Wein, einmal konventionell und einmal »naturbelassen
«, also unfiltriert und ohne Schwefel
ausgebaut, zur Verkostung gereicht. Der naturbelassene
Wein war auf der Flasche nachgegoren.
Hierin lag der Stein des Anstoßes. Denn natürlich
lässt sich darüber streiten, ob man diesen
Wein überhaupt verkosten lassen durfte oder ob
man nicht besser eine fehlerfreie Variante hätte
wählen sollen. Aus Sicht der Autoren war gerade
der Versuch mit dem nachgegorenen Wein interessant,
zeigte er doch, dass ein nicht unwesentlicher
Teil der Befragten dem Wein trotz seiner
Fehlerhaftigkeit positiv gegenüberstand, als die
Gruppe darüber aufgeklärt wurde, dass es sich
um einen »Naturwein« handelte. Die Redaktion
hat den Beitrag deshalb bewusst mit der Überschrift
»Image vs. Sensorik« versehen.
Nach Auffassung einiger Kommentatoren hätte
man den Versuch jedoch in dieser Form nicht
durchführen sollen. Diese Meinung kann man
durchaus vertreten. Die Wissenschaftler
hatten allerdigs keine schlechten
Absichten. In einer ersten Annäherung
wollten sie die weitestgehend
unerforschte Konsumentensicht auf
dieses Thema untersuchen. Die Diskussion
fand letztlich ein gutes Ende:
Der Versuch wird im kommenden
Jahr mit anderen Naturweinen
wiederholt und wir freuen
uns, dass der Beitrag zu einem
so positiven Ergebnis
geführt hat.

Inhalte dieser Ausgabe

Foto: G. Götz
Esca

Eine neue Methode zur Bekämpfung von Holzpilzerkrankungen macht Hoffnung

Foto: R. Fuchs
Pflanzenschutz

Neue Präparate könnten künftig den Kupfereinsatz im Bio-Weinbau ersetzen

Foto: pem
Traubensortierung

In Zeiten des Klimawandels kann die Sortierung des Lesegutes die Weinqualität maßgeblich beeinflussen

Weinbaukongress

Auf Sonderseiten informieren wir Sie regelmäßig über die Themen des 63. Internationalen DWV- Kongresses

Foto: Fotolia/ Günter Menzl
Weingläser

Nicht nur die Ästethik spielt eine Rolle bei der Wahl des richtigen Glases

Foto: Fotolia/Patritzia Tilly
Betriebswirtschaft

So unternehmerisch handeln Inhaber von Weinbaubetrieben