[ Reif für die Insel ]

Ausgabe: 
01
2018
Dienstag, 12. März 2019 - 17:45
Hersteller
Spirituosen
Geteilt mit: 

Muster

[ SPOT ON ]
> Travel

 

Man kann wunderbar über sie streiten, man kann
sie lieben oder hassen, doch ohne sie kommt
keine Scotch-Sammlung aus: die charakterstarken

Whiskys der stürmischen Hebrideninsel Islay.
Was diese ausmacht und warum der Hype
um dieses kleine Eiland gerade eine
neue Dimension erreicht, haben wir
uns vor Ort angesehen.

 

[ Reif für die Insel ]

 

 

Sie ist eine wilde Schönheit, die südlichste Insel der Hebriden. Dank des Golfstroms zumindest nach schottischen Maßstäben mit einem „milden“ Klima gesegnet, begeistert Islay seine Besucher mit über 200 Kilometern Küstenlinie, sattgrünen Hügeln, knuffigen Highland Cattles, 30.000 Schafen, pittoresken Ortschaften und einer im Hinblick auf die gerade mal rund 3.000 Einwohner – das sind dicht gedrängte fünf Leute pro km² – wohl einzigartigen Destilleriedichte. Derzeit sind ganze acht Brennereien auf der Insel aktiv, die allesamt geradezu Kultstatus genießen. Namen wie Bruichladdich, Bunnahabhain, Bowmore, CaolIla, Kilchoman, Laphroaig, Lagavulin und Ardbeg kennt jeder, der sich schon mal mit Whisky beschäftigt hat, und nicht wenige kokettieren damit, nur Whiskys von Islay zu trinken. Je torfiger, desto besser, desto männlicher und desto kennerhafter kann man sich geben.

Sicherlich, Islay-Whiskys sind in erster Linie für ihren kräftigen, rauchigen Charakter bekannt und immerhin kommt der aktuell am stärksten getorfte Whisky der Welt, der Octomore 8.3 mit 309 ppm, aus der im Westen der Insel gelegenen Bruichladdich-Destillerie. Aber Islay-Whiskys sind noch viel mehr als nur platte Torf-Bomben für Besserwisser, denn der Islay-Mikrokosmos deckt Brennerei-übergreifend die unterschiedlichsten Stile ab, von ungetorften Bruichladdich- Qualitäten über sanft rauchige und milde Bunnahabhains, charaktervolle, fast medizinisch anmutende Laphroaigs oder kräftige, maritim geprägte Bowmores sowie elegant-torfige Port Charlottes, bis hin zu den sehr rauchigen Whiskys von Ardbeg, Lagavulin, Kilchoman und Octomore.

 

Muster

Anzeige