Wie die Flensburger Brauerei in ihrer Online-Pressekonferenz mitteilte, konnte sie ihren Inlandsabsatz mit 640.000 Hektolitern stabil auf dem Niveau des Vorjahres halten. Der Zuwachs im Handel konnten den Fassbierverlust kompensieren. 

Wie der Bayerische Brauerbund mitteilt, spiegeln die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Absatzzahlen des vergangenen Jahres nicht im Geringsten die aktuelle Situation in der Branche wider. Entscheidend seien die enormen Absatzverschiebungen innerhalb des Biermarktes, die viele Brauereien in nackte Existenznot bringen.

HÄNDLER-INTERVIEW IM JANUAR

Das Geschäftsjahr 2020 war das bislang erfolgreichste der Getränke-Hoffmann-Gruppe. Absatz und Umsatz konnten deutlich gesteigert werden, so dass der Getränkefachmarktbetreiber mit rund 20 Prozent deutlich über dem Marktniveau abschließen konnte. Warum nicht nur Corona die Kunden zu Getränke Hoffmann in die gut 450 Märkte trieb, hat uns Geschäftsführer Mario Benedikt im GZ-Online-Gespräch erklärt. 

Mit einem eigenen Online-Shop sind jetzt die Superfreunde an den Start gegangen.

Der Berliner Getränkemarktplatz Honest & Rare ist mit neuem Auftritt und erweitertem Portfolio am Start.

Radeberger Pilsener stärkt das Mehrwegsystem, indem es die 0,33-Liter-Individualflasche zugunsten der Gesellschaft für Mehrweg-Management nicht mehr nutzen möchte.

Nach einem erfolgreichen Produkttest erweitert Bitburger die Produktpalette mit dem Bitburger Apfel Cider um ein biernahes Neuprodukt.

Verkehrte Welt: Während der Lebensmitteleinzelhandel im Dezember vergangenen Jahres laut Statistisches Bundesamt zum nächsten Rekord geeilt ist, darbte der Handel mit Nonfood-Artikeln aufgrund des Lockdowns.

Seit einem Jahr bietet die Kiesbye Akademie ihre Ausbildung zum Biersommelier nun bereits als reinen Onlinekurs an. Firmenchef Axel Kiesbye zieht rückblickend eine positive Bilanz.

Im Jahr der Corona-Pandemie 2020 haben die in Deutschland ansässigen Brauereien und Bierlager nach Angaben des Statistischen Bundesamtes 5,5 Prozent weniger Bier im Inland abgesetzt.

Jedes siebte verkaufte Bier von Störtebeker ist alkoholfrei. Die Braumanufaktur aus Stralsund zieht für 2020 eine durchaus positive Bilanz.

Die Dose feiert bereits ihren 90. Geburtstag.