Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, wurden im vergangenen Jahr pro Kopf durchschnittlich weniger Bier, Spirituosen und Schaumwein verbraucht. 

Die Privatbrauerei Eichbaum und der Männer-TV-Sender DMAX haben sich zusammengetan, um zwei neue Bier-Sorten auf den deutschen Markt zu bringen. Es handelt sich dabei um ein Schwarzbier und um ein Helles.

Die Kulmbacher Gruppe konnte im Geschäftsjahr 2020 infolge einer guten Absatzmengenentwicklung im Bereich Handel und hier insbesondere aufgrund der sehr guten Absatzentwicklung der Marke Mönchshof trotz der negativen Auswirkungen der Corona-Pandemie in Gastronomie und Export ein gutes Unternehmensergebnis erwirtschaften.

Ab sofort können sich Bierenthusiasten für die 5. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer anmelden, die am 11. September 2021 im Störtebeker Brauquartier stattfindet. 

BrewDog beruft ab April 2021 Andrian Klie zum neuen CEO BrewDog Deutschland.

Brauereigasthöfe kommen nun doch in den Genuss der November- bzw. Dezemberhilfe, mit der der Bund das Gastgewerbe seit den ersten beiden Monaten des 2. Lockdowns unterstützt.

Wie die Bayerische Staatbrauerei Weihenstephan mitteilt, sei ihr Ausstoß im Jahr 2020 unter 400.000 Hektoliter gefallen, was ein „herber Rückschlag“ sei.

Heineken setzt auf Gemeinschaftsgefühl und unterstützt die Gastro- und Barszene mit einer kreativen Plakatkampagne.

Nach Angaben des Bayerischen Brauerbundes verlangt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten in den ab 18. März beginnenden Tarifverhandlungen eine Lohnerhöhung von 3,8 Prozent von der bayerischen Brauwirtschaft.

Ab sofort ist das Paulaner Münchner Hell in der bekannten Euro-Flasche sowie im traditionellen Kasten erhältlich.

Rainer Noll, Leiter Außer-Haus-Markt, Bitburger Braugruppe über die Zukunft der Gastronomie und den gemeinsamen Re-Start.