Craft Beer Award February Tasting - Porter & Stout / Ales

CBA Ale, Porter, Stout des Jahres 2021
CBA Ale, Porter, Stout des Jahres 2021

Die Februarverkostung stand ganz im Zeichen obergäriger britischer Bierstile. Die Fachjury aus Biersommeliers, Brauern und weiteren Experten aus Forschung und Lehre verkostete die bei Craftbrauern beliebten Bierstile Porter und Stout sowie eine Bandbreite an Ales – von Blond Ales über Amber und Brown Ales bis hin zu Dark Ales.*
Knapp 90 verschiedene Biere stellten sich dem kritischen Votum der Experten, 20 Bieren gelang es, eine Medaille zu erringen. Die jeweils Klassenbesten erhielten zudem eine Sonderauszeichnung.

Über den Titel „Ale des Jahres“ freut sich die Internationale Braumanufacturen GmbH aus Frankfurt für ihr „BraufactuM – The Brale“. Das Brown Ale der deutschen Craftbier-Pioniere überzeugte die Jury mit einer besonders weichen Malzaromatik, gepaart mit würzig-fruchtigen Hopfennoten und Anklängen an Haselnuss.

Zum „Porter des Jahres“ kürten die Bierexperten das „Dolden Dark Porter“ aus dem Riedenburger Brauhaus. Der erfolgreichen Bio-Brauerei aus Niederbayern ist mit diesem Bier laut Juryvoting eine besonders gelungene Mischung aus Malz- und Karamellnoten gelungen, in die Aromen von Schokolade und Kaffee perfekt eingebettet sind.

Die Sonderauszeichnung für das „Stout des Jahres“ vergab die Jury an die junge Craftbiermarke Zombräu, ebenfalls in Niederbayern beheimatet. Den Brüdern Tobias und Bastian Merches gelang es, mit ihrem Imperial Stout „Motor Oil“ in dieser Kategorie die höchste Bewertung einzufahren. Ein intensives Biererlebnis mit 7,5 Vol.-% Alk., einer nahezu öligen Textur und malzdominierten, komplexen Aromen voller Kaffee und Schokolade.

Benjamin Brouër, Meiningers Craft - Magazin für Bierkultur, und Christian Wolf, Verkostungsleiter des Craft Beer Awards, stellen die drei besten Bierspezialitäten der Februar Verkostung (Ales, Porter & Stout) vor:

Alle Biere anzeigen