Mit dem Grevensteiner Bockbier legt Veltins die nächste Bierspezialität auf, nachdem die Sauerländer Brauer erst kürzlich mit der Hell-Biersorte "Pülleken" für Furore gesorgt hat. (Foto: Veltins)
Mit dem Grevensteiner Bockbier legt Veltins die nächste Bierspezialität auf, nachdem die Sauerländer Brauer erst kürzlich mit der Hell-Biersorte "Pülleken" für Furore gesorgt hat. (Foto: Veltins)

Veltins steigt ins Saison-Geschäft ein

Die Brauerei C. & A. Veltins steigt ins Saisongeschäft ein und erweitert bei seiner Spezialitätenmarke Grevensteiner das Sortiment um ein Bockbier.

Mit seinem höheren Alkoholgehalt gehört Bockbier seit jeher zur Kategorie der Starkbiere und hebt sich so durch seinen cremigen und zumeist malzigeren Geschmack von anderen Bierstilen ab.

Die Marke Grevensteiner möchte eigenen Angaben zufolge damit ihre erfolgreiche Spezialitätengeschichte fortschreiben. „Die Menschen sind weiter probierfreudig, sodass wir mit dem Grevensteiner Bockbier eine willkommene, saisonale Abwechslung schaffen“, sagt Dr. Volker Kuhl, Geschäftsführer Marketing/Vertrieb der Brauerei C. & A. Veltins. Das Grevensteiner-Trio in der Steinie-Flasche bestehend aus dem Grevensteiner Original, dem naturtrüben Hellen und dem fruchtigen Natur-Radler wird damit für kurze Zeit durch die Bockbier-Spezialität (6,8 % Alkoholvolumen) ergänzt.

Dr. Volker Kuhl: „Die Deutschen freuen sich immer dann über Spezialitäten, wenn der Geschmack ein positives Genusserlebnis verschafft – daran wollen wir anknüpfen.“

Schlagworte

Ausgabe 19/21

Titelseite Getränke Zeitung (Stockwerk-Fotodesign - stock.adobe.com)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar Tim Wenz und Gastivo

Tim Wenz, Geschäftsführer der gastivo portal GmbH in Bremen, schreibt über die neue, smarte Gastronomie. 

Liköre – Aber bitte mit Sahne

Liköre haben sich in der Krise robust gezeigt und vom Trend zu Home-Mixing profitiert. Vor allem Sahneliköre wachsen.

Dunkel- und Schwarzbiere: Schwarze Seele – helle Freude

Dunkel- und Schwarzbiere haben wegen ihres malzigen Geschmacks einen geringen Marktanteil und viel Potenzial. Vor allem das Alkoholfreie.