Bis zu 36.000 standardisierte Pool-Flaschen können mit dem Glasfüller von KHS pro Stunde befüllt werden. Foto: KHS
Bis zu 36.000 standardisierte Pool-Flaschen können mit dem Glasfüller von KHS pro Stunde befüllt werden. Foto: KHS

Raus auf die Wiese

Raus aus dem historischen Kern, rauf auf die grüne Wiese: Die bayerische Brauerei Eder & Heylands hat ihre Produktion aus dem Zentrum von Großostheim in der Nähe von Aschaffenburg vor die Tore des Ortes verlagert und bei der Anschaffung neuer Maschinen auf den Dortmunder Hersteller von Abfüll- und Verpackungsanlagen KHS gesetzt. Die Brauerei investierte in zwei Flaschenabfüllanlagen und eine Reinigungsmaschine - eine besondere Aufgabenstellung für den Systemanbieter, da das Bier „Schlappeseppel“ in Flaschen mit Bügelverschluss abgefüllt wird. Aufgrund fehlender Erweiterungsmöglichkeiten im Stadtkern und dem Wunsch, den Maschinenpark zu modernisieren, entschied man sich bereits in der Planungsphase 2015 und 2016, den Abfüllstandort zu verlegen. Bei der Auswahl der Neuinvestition war laut Brauerei unter anderem ein hoher Automationsgrad entscheidend: etwa bei der Programm- oder Rezepturanwahl, der automatischen Nachtaufheizung der Reinigungsmaschinen und einer entsprechenden Kopfteildesinfektion. Ferner habe KHS mit seinen technologischen Werten und geringen Medienverbräuchen bei allen Aggregaten überzeugt.

Ausgabe 4/21

Cover Meiningers CRAFT 4/21 (Foto: Jörg Mette Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_GENERATIONENWECHSEL

„Die DNA verstehen und transformieren“: Eine neue Generation von Brauerinnen und Brauern stürzt sich mutig ins Abenteuer, das Erbe ihrer Familien anzutreten. Welche Ziele haben sie? Was wollen sie anders machen? Und mit welcher Strategie wollen sie sich auf einem schwieriger gewordenen Markt behaupten?

MARKT_CIDER

Jetzt kommt Cider: Cider wächst global gesehen stärker als alle anderen alkoholischen Getränke. Auch in Deutschland steigt die Popularität. Spannend: Unter den Produzenten finden sich immer mehr Brauereien. Wie weit fällt der Apfel vom Stamm? 

MARKT_HOPFEN

Hopfen im Wandel: Die Geschichte des Hopfenhandels in Deutschland ist eng verbunden mit jener von BarthHaas, dem weltgrößten Dienstleister rund um Hopfen. Wie fein verwoben beide Historien sind, zeigt ein Blick in das Archiv des familiengeführten Unternehmens, das seit mehr als 225 Jahren den Hopfenmarkt innovativ gestaltet. Eine spannende Zeitreise mit Petra Schörrig, Firmenarchivarin bei BarthHaas.