Mit rauchiger Note: Nicolas Fries hat das Gesellenstück No. 3 von Schlappeseppel, den "Edel-Doppelbock", gebraut. Foto: Eder & Heylands Brauerei
Mit rauchiger Note: Nicolas Fries hat das Gesellenstück No. 3 von Schlappeseppel, den "Edel-Doppelbock", gebraut. Foto: Eder & Heylands Brauerei

Gesellenstück No. 3 von Schlappeseppel: Edel-Doppelbock

Ein starkes Stück Braukultur komponierte Nicolas Fries, Brauer-Azubi der Eder & Heylands Brauerei, anlässlich seiner Gesellenprüfung: den „Edel-Doppelbock“. Der aus einer Gastronomie-Familie stammende Jungbrauer fühlt sich von Hause aus dem Brauhandwerk verbunden und entschied sich bei seinem Gesellenstück für eine Starkbier-Spezialität, die ab Februar 2022 als limitierte Abfüllung im Getränkefachhandel und in der Gastronomie erhältlich ist. 

Es hat eine gewisse Tradition, dass es die Eder & Heylands Brauerei einem Gesellen am Ende seiner Ausbildung ermöglicht, ein eigenes Bier zu konzipieren und die gesamte Umsetzung zu begleiten.

Der „Edel-Doppelbock“ ist ein charakterstarkes Bier, bei dem unter anderem ein Chocolate-Malz für das kräftige Geschmacksprofil sorgt. Eine vorsichtig dosierte Portion Rauchmalz rundet das Gesellenstück No. 3 geschmacklich ab. So lässt das mit Spezialmalzen veredelte Bier Noten von Schokolade, Kaffee und in Ansätzen von Zigarre auf der Zunge erkennen. Die Starkbier-Spezialität mit einer auffallend hohen Stammwürze von 20° P passt gut zu deftigen und winterlichen Speisen oder Brotzeiten. 

Weitere Informationen zu Nicolas’ Gesellenstück inklusive eines Films sind auf gesellenstueck.schlappeseppel.de zu finden. 

Über die Brauerei
Die Eder & Heylands Brauerei steht als regionales und wirtschaftlich unabhängiges Familienunternehmen für handwerkliche Braukunst, hochwertige Markenbiere, alkoholfreie Getränke und für kundenspezifische Dienst- und Serviceleistungen.

www.eders.de

www.schlappeseppel.de

 

Ausgabe 1/22

Cover Meiningers CRAFT 1/22 (Foto: Ben Fuchs Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_BERLINER BERG

Gesucht und gefunden: Sie treten an mit dem Prinzip „Tradition. Neugebraut“. Wollen nicht etwa das verrückteste Craftbier brauen, sondern das Pils für Berlin. Sie wollen eine Lücke schließen im Markt der Hauptstadt, ein Bindeglied sein zwischen zwei Welten. Im Mai 2021 haben Berliner Berg nach einigen Jahren der Suche ihre eigene Brauerei in Neukölln eröffnet.

TREND_HARD SELTZER

Happy Water: Vegan, wenig Alkohol und kaum Kalorien: Hard Seltzer heißt das neue Trendgetränk, das sich nach dem Hype in den USA jetzt in Deutschland etabliert. Auch hiesige Brauer sehen großes Potenzial in dieser neuen Kategorie und bescheren dem Markt vielversprechende Produkte

MARKEN_UNION BRAUEREI_UPDATE

Bremen in Wallung: Corona zum Trotz setzt die Union Brauerei auf Wachstum, will im Herbst 2022 einen weiteren Braubetrieb nebst Gastronomie in Bremen Hemelingen eröffnen – und die Brauhistorie der Hansestadt noch erlebbarer machen. Trotz Expansion wird sich die Brauerei weiterhin auf den lokalen Markt konzentrieren: „Hier gibt es für uns genug Potenzial."