Sascha Wunderlich wird ab Mitte August die Warsteiner Brauerei mit seiner großen Expertise als Technischer Direktor verantworten. (Foto: Warsteiner)
Sascha Wunderlich wird ab Mitte August die Warsteiner Brauerei mit seiner großen Expertise als Technischer Direktor verantworten. (Foto: Warsteiner)

Wunderlich braut für Warsteiner

Sascha Wunderlich wird neuer Technischer Direktor am Standort Warstein und verantwortet damit ab dem 15. August den operativen Betrieb der Brauerei an ihrem Stammsitz.

Nach Angaben der Brauerei aus dem Sauerland seit die Position zuvor vakant gewesen, nachdem Ulrich Brendel im Juli 2020 in die Geschäftsführung der Braugruppe berufen wurde.

Sascha Wunderlich, promovierter Diplom-Ingenieur für Brauwesen und Getränketechnologie, war zuvor Technischer Betriebsleiter bei der Störtebeker Braumanufaktur, wo er den gesamten technischen Bereich leitete. Zuvor arbeitete er als Leiter Produktion und Qualitätswesen, Forschung und Entwicklung bei der Flensburger Brauerei. Der 50-Jährige startete seine berufliche Karriere mit einer Ausbildung zum Brauer und Mälzer bei der Frankenheim Brauerei. Später studierte er Brauwesen und Getränketechnologie an der TU München, wo er auch seine Promotion abschloss.

„Es freut uns sehr, einen so erfahrenen Manager für die Position des technischen Direktors an unserem Stammsitz gewonnen zu haben“, sagt Ulrich Brendel, Geschäftsführer Technik bei der Warsteiner Brauerei. „Er ist mit seinem umfassenden fachlichen Know-how nicht nur eine große Bereicherung für unseren Standort Warstein, sondern für unsere gesamte Braugruppe.“ //pip

Schlagworte

GZ 20/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Dr. Matthias Schu

Dr. Matthias Schu ist E-Food-Experte und geht im Gastkommentar dem Thema D2C auf den Grund. Vor allem die digital wendigen Start-ups und junge Unternehmen tun sich leichter, also alteingesessene Marken und Konzerne. Was kann der stationäre Handel von erfolgreichen D2C-Brands lernen?

Titelthema: Direct to Customer

Direct to Consumer ist gegenwärtig der wichtigste Vertriebstrend. Doch nicht nur die Hersteller gewinnen an neuen Erkenntnissen und verbessern ihre Margen. Auch der stationäre Handel  profitiert.

Aktuelles Interview: Claus Hollinger

"Neue Maßstäbe in der Getränkelogistik" will Claus Hollinger, Vorstand der Edeka Südbayern, mit der Ausweitung des Trinkgut-Konzeptes setzen. Den Start der groß angelegten Getränke-Offensive markierte im September der erste südbayerische Trinkgut-Markt in Ingolstadt.