Jan Krafka (links) und Richard Heerink (Foto: Asahi)
Jan Krafka (links) und Richard Heerink (Foto: Asahi)

Jan Krafka löst Richard Heerink bei Asahi ab

Jan Krafka wird ab Juli 2022 Country Director bei Asahi Brands Germany. Er folgt auf Richard Heerink, der die Geschäfte des Unternehmens seit 2017 leitete.

Mit Jan Krafka gewinne das Unternehmen nach eigenen Angaben einen "erfahrenen Mitarbeiter": Krafka startete 2007 als Trainee in der Finanzabteilung bei Plzeňský Prazdroj, heute zu Asahi Europe & International zugehörig, in Prag. Er war in verschiedenen Funktionen im Bereich Finanzen und Vertrieb tätig, bevor er 2018 zum On Trade Sales Director Tschechien ernannt wurde. In dieser Position waren Krafka und sein Team für die Umsetzung der On Trade Sales-Strategie verantwortlich, die zu Rekordergebnissen und deutlich gestiegenen Marktanteilen geführt hat.

Jan Krafka folgt auf Richard Heerink, der ab Juli seine Rolle als Country Director Deutschland und Österreich niederlegen und seine Tätigkeit innerhalb der Asahi Group als Vice President, Strategy and Insights, bei Ursus Breweries in Rumänien aufnehmen soll. Heerink kam laut Ashai vor 15 Jahren im Rahmen der Grolsch-Integration zu Asahi und wechselte 2008 als Finanzdirektor nach Deutschland. Ab 2012 übernahm er die Rolle des On Trade Sales Director und wurde 2017 zum Country Director für Deutschland ernannt. In seiner neuen Funktion soll Heerink für die Strategie, den Planungsprozess und die Umsetzung strategischer Projekte verantwortlich sein. Des Weiteren soll er Mitglied des Exco-Teams werden. //pip

Schlagworte

GZ 13/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 13/2022 (Foto: Marco Kleebauer)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Michel Pepa

Michel Pepa, Deutschland-Chef von Anheuser-Busch InBev, freut sich auf die Veranstaltungssaison: Er betrachtet Bier als das originäre soziale Netzwerk, das integraler Bestandteil der Festivals hierzulande sei. 

Aktuelles Interview: Pia Kollmar

Gerade erst hat die Oettinger Brauerei angekündigt, ihren Standort Gotha bis zum Jahresende teilweise zu schließen. Pia Kollmar, Gesellschafterin und Geschäftsführerin von Oettinger, begründet die Entscheidung in unserem aktuellen Interview und führt aus, welche Folgen daraus auf die Gebinde-Politik und das geplante Wachstum entstehen. 

Titelthema: Festivals

Hier spielt die Musik: Festivals sind für Hersteller eine gute Möglichkeit, ihre Marken und Produkte emotional aufzuladen - und um neue Zielgruppen zu erschließen.