Mit Fabian Veltins tritt die sechste Generation in die Familienbrauerei ein. (Foto: Veltins)
Mit Fabian Veltins tritt die sechste Generation in die Familienbrauerei ein. (Foto: Veltins)

Fabian Veltins übernimmt Fassbiergeschäft

Wie die Brauerei C. & A. Veltins meldet, übernimmt Fabian Veltins, Neffe von Inhaberin Susanne Veltins, zum 1. Juli die Verantwortung für die gastronomischen Aktivitäten der Privatbrauerei. Der 32-jährige Betriebswirt löst damit Marcus Voeste ab, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlasse, um sich selbstständig zu machen.

„Ich freue mich sehr, dass nun mit meinem Neffen ein Vertreter der sechsten Generation in das Familienunternehmen eintritt, das übernächstes Jahr sein 200- jähriges Jubiläum feiert“, kommentiert Susanne Veltins.

Aktuell ist Fabian Veltins bei der spanischen Brauereigruppe Mahou-San Miguel tätig. Zuvor hatte er eine Ausbildung beim Cölner Hofbräu P. Josef Früh absolviert, wohin er nach seinem Magister-Studium, der Ausbildung zum Brau- und Malzmeister sowie einer Stelle im Handelsaußendienst der Radeberger-Braugruppe erneut zurückgekehrt war. //chs

Schlagworte

GZ 20/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Dr. Matthias Schu

Dr. Matthias Schu ist E-Food-Experte und geht im Gastkommentar dem Thema D2C auf den Grund. Vor allem die digital wendigen Start-ups und junge Unternehmen tun sich leichter, also alteingesessene Marken und Konzerne. Was kann der stationäre Handel von erfolgreichen D2C-Brands lernen?

Titelthema: Direct to Customer

Direct to Consumer ist gegenwärtig der wichtigste Vertriebstrend. Doch nicht nur die Hersteller gewinnen an neuen Erkenntnissen und verbessern ihre Margen. Auch der stationäre Handel  profitiert.

Aktuelles Interview: Claus Hollinger

"Neue Maßstäbe in der Getränkelogistik" will Claus Hollinger, Vorstand der Edeka Südbayern, mit der Ausweitung des Trinkgut-Konzeptes setzen. Den Start der groß angelegten Getränke-Offensive markierte im September der erste südbayerische Trinkgut-Markt in Ingolstadt.