Die letzte Ausgabe von Meiningers Craft erscheint am 25. Februar.
Die letzte Ausgabe von Meiningers Craft erscheint am 25. Februar.

Meiningers Craft wird eingestellt

Der Meininger Verlag hat entschieden sein Special Interest Magazin Meiningers Craft vom Markt zu nehmen.

„Meiningers Craft hat die Marktpräsenz der Craft Biere in Deutschland und international von seinen Anfängen bis heute begleitet. Die Entwicklung dieser auf unserem Markt neuen Bierkategorie verlief jedoch anders als für viele von uns noch vor einigen Jahren prognostiziert“, so Verleger Christoph Meininger. „Weder im Handel noch in der Gastronomie zeigt sich eine marktrelevante Entwicklung für eine periodisch erscheinende Zeitschrift in diesem Spitzen-Segment.“

Auch künftig wird sich der Meininger Verlag mit seinen Getränkepublikationen schwerpunktmäßig dem Thema Bier in seinen unterschiedlichen Facetten widmen. Die erfolgreichen Verkostungen sowie Award-Prämierungen im Spezialitäten- und Craft Bier-Bereich werden fortgesetzt, die Ergebnisse über die Handels- und Gastronomiezeitschriften und Onlineplattformen des Meininger Verlags weiter publiziert.

Die letzte Ausgabe Craft erscheint am 25. Februar und wird im Handel bis Ende Mai verfügbar sein. //MV

Schlagworte

GZ 20/22

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Dr. Matthias Schu

Dr. Matthias Schu ist E-Food-Experte und geht im Gastkommentar dem Thema D2C auf den Grund. Vor allem die digital wendigen Start-ups und junge Unternehmen tun sich leichter, also alteingesessene Marken und Konzerne. Was kann der stationäre Handel von erfolgreichen D2C-Brands lernen?

Titelthema: Direct to Customer

Direct to Consumer ist gegenwärtig der wichtigste Vertriebstrend. Doch nicht nur die Hersteller gewinnen an neuen Erkenntnissen und verbessern ihre Margen. Auch der stationäre Handel  profitiert.

Aktuelles Interview: Claus Hollinger

"Neue Maßstäbe in der Getränkelogistik" will Claus Hollinger, Vorstand der Edeka Südbayern, mit der Ausweitung des Trinkgut-Konzeptes setzen. Den Start der groß angelegten Getränke-Offensive markierte im September der erste südbayerische Trinkgut-Markt in Ingolstadt.