Die letzte Ausgabe von Meiningers Craft erscheint am 25. Februar.
Die letzte Ausgabe von Meiningers Craft erscheint am 25. Februar.

Meiningers Craft wird eingestellt

Der Meininger Verlag hat entschieden sein Special Interest Magazin Meiningers Craft vom Markt zu nehmen.

„Meiningers Craft hat die Marktpräsenz der Craft Biere in Deutschland und international von seinen Anfängen bis heute begleitet. Die Entwicklung dieser auf unserem Markt neuen Bierkategorie verlief jedoch anders als für viele von uns noch vor einigen Jahren prognostiziert“, so Verleger Christoph Meininger. „Weder im Handel noch in der Gastronomie zeigt sich eine marktrelevante Entwicklung für eine periodisch erscheinende Zeitschrift in diesem Spitzen-Segment.“

Auch künftig wird sich der Meininger Verlag mit seinen Getränkepublikationen schwerpunktmäßig dem Thema Bier in seinen unterschiedlichen Facetten widmen. Die erfolgreichen Verkostungen sowie Award-Prämierungen im Spezialitäten- und Craft Bier-Bereich werden fortgesetzt, die Ergebnisse über die Handels- und Gastronomiezeitschriften und Onlineplattformen des Meininger Verlags weiter publiziert.

Die letzte Ausgabe Craft erscheint am 25. Februar und wird im Handel bis Ende Mai verfügbar sein. //MV

Schlagworte

GZ 10/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 10/2022 (Foto: Krombacher)

Themen der Ausgabe

GZ-Gespräch mit Krombacher

Uwe Riehs, Geschäftsführer Marketing Krombacher, führt das Unternehmen seit 14 Jahren erfolgreich durch die Zeit. Seine Nachfolge im Juni 2023 sei geregelt, sagt er im GZ-Gespräch.

Gastkommentar von Sven Wedig

Sven Wedig, CEO & Founder der Agentur Vollpension Medien, sagt: "Für Influencer mit einer großen Reichweite und der richtigen Idee für ein kultiges Getränk ist das Glas definitiv nicht nur halbvoll, sondern kurz vorm Überlaufen. Dieses Geschäftsmodell funktioniert einfach, wie beispielsweise die Erfolge von Capital Bra („BraTee“) oder Shirin David („DirTea“) zeigen. Der neuste Trend: Vitaminwasser."

Titelthema: Vitaminwässer

"Mit Einfluss auf Kundenfang": Erneut versuchen verschiedene Hersteller, Vitaminwässer am Markt zu positionieren. Warum es dieses Mal gelingen könnte.