MBG hat eine Vertriebsvereinbarung mit der Kindschi Soehne AG unterzeichnet. (Foto: MBG)
MBG hat eine Vertriebsvereinbarung mit der Kindschi Soehne AG unterzeichnet. (Foto: MBG)

Kindschi vertreibt MBG-Marken in der Schweiz

Mit Wirkung zum 1. Januar hat MBG mit der Kindschi Soehne AG eine Vertriebsvereinbarung für die Schweiz unterzeichnet. Kindschi, die kürzlich von Marussia Beverages – im Besitz des deutsch-schwedischen Pharmamilliardärs Frederik Paulsen – gekauft wurde, soll MBG-Angaben zufolge die nationalen Vertriebsrechte für die MBG-Marken Scavi & Ray, Dos Mas und Salitos übernehmen.

Der Vertrag wurde laut MBG für fünf Jahre (beginnend mit dem 1. Januar 2020 und endend am 31. Dezember 2024) unterzeichnet. Um die Zusammenarbeit weiter zu stärken, wurde Andreas W. Herb, Unternehmenslenker der MBG Gruppe, in den Vorstand der Kindschi Soehne AG in Zürich berufen.

Die Marussia Beverages Group ist ein internationaler Hersteller und Distributor von Wein, Sake und Spirituosen mit einem Umsatz von 220 Millionen Euro. Das Unternehmen ist in zwölf Ländern direkt vertreten und zählt neun Produktionsstätten und zwölf Vertriebsgesellschaften, darunter die Kindschie Soehne AG. Neben Unternehmen, wie z.B. Schlumberger PLC oder Kleiner Klopfer, besitzt Marussia Beverages mehrere leistungsstarke Vertriebsgesellschaften in den USA, Großbritannien, Frankreich, Russland, Ukraine, Georgien, Schweiz, Österreich, Deutschland und den Niederlanden.

Die 1860 gegründete Kindschie Soehne AG ist heute die größte Destillerie mit Sitz in Graubünden, Schweiz, und produziert und vertreibt verschiedene Spezialitäten, wie zum Beispiel verschiedene Liköre, vor allem den Kirschlikör "Röteli", sowie einen Haselnusslikör, Small-Batch-Whisky und Gin. //pip

Schlagworte

GZ 13/22

Titelseite Getränke Zeitung Nr. 13/2022 (Foto: Marco Kleebauer)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar: Michel Pepa

Michel Pepa, Deutschland-Chef von Anheuser-Busch InBev, freut sich auf die Veranstaltungssaison: Er betrachtet Bier als das originäre soziale Netzwerk, das integraler Bestandteil der Festivals hierzulande sei. 

Aktuelles Interview: Pia Kollmar

Gerade erst hat die Oettinger Brauerei angekündigt, ihren Standort Gotha bis zum Jahresende teilweise zu schließen. Pia Kollmar, Gesellschafterin und Geschäftsführerin von Oettinger, begründet die Entscheidung in unserem aktuellen Interview und führt aus, welche Folgen daraus auf die Gebinde-Politik und das geplante Wachstum entstehen. 

Titelthema: Festivals

Hier spielt die Musik: Festivals sind für Hersteller eine gute Möglichkeit, ihre Marken und Produkte emotional aufzuladen - und um neue Zielgruppen zu erschließen.