Stephan Schinagl hat zum Jahresauftakt die Leitung des Einkaufs beim Hopfenhändler BarthHaas übernommen und folgt damit auf Peter Hintermeier (63), der zum Januar in die Geschäftsleitung des Unternehmens gewechselt ist.

Mit Oliver Bergner und Peter Hintermeier übernehmen erstmalig zwei familienfremde Manager die Geschicke des Unternehmens. Regine Barth wechselt in den Aufsichtsrat. 

Als ein Hopfenprodukt der nächsten Generation, welches das Dry-Hopping revolutionieren soll: So kündigt BarthHaas sein neues Produkt Spectrum an, das jetzt vor dem Roll-Out in Europa steht.

Vor zehn Jahren gründete Hopfenspezialist BarthHaas die Hops Academy. Seitdem wurden mehr als 6.000 Bierbegeisterte in den (auch digitalen) Kursen rund um das komplexe Thema Hopfen geschult.

BarthHaas hat Dr. Philipp Ramin und Prof. Dr. Mirja Steinkamp als externe Mitglieder seines neu gegründeten Aufsichtsrats berufen. Beide bilden den Aufsichtsrat zusammen mit den Gesellschaftern Stephan Barth und Alexander Barth.

Wie dem Barth-Haas-Hopfenbericht 2020/2021 zu entnehmen ist, sank der weltweite Bierausstoß im Jahr der Pandemie um 4,9 Prozent auf 1,82 Milliarden Hektoliter und damit auf das Niveau von 2008.

Stephan Barth wechselt zum 31. Juli von der Geschäftsführung in den Aufsichtsrat. Alleinige Geschäftsführerin wird seine Cousine Regine Barth.

BarthHaas-Grants 2020: Hopfendienstleister zeichnet Forschungsprojekte der VLB Berlin und des Forschungszentrums Weihenstephan aus.