Ein Highlight auf Störtebeker Live: Die Vorstellung des Irish Red-Ale, Siegerbier der Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer 2020. Foto: Störtebeker Braumanufaktur
Ein Highlight auf Störtebeker Live: Die Vorstellung des Irish Red-Ale, Siegerbier der Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer 2020. Foto: Störtebeker Braumanufaktur

Störtebeker Live begeistert Tausende

Das Resümee der ersten Staffel der regelmäßigen Online-Verkostungen auf Störtebeker Live ist bemerkenswert: 14 Verkostungen, über 10.000 Live-Zuschauer und mehr als 300.000 Video-Aufrufe. Nach Angaben der Braumanufaktur aus Stralsund hat sich das Format innerhalb kürzester Zeit zu einem festen Termin für Bierkenner und Neugierige entwickelt. Das Feedback der Zuschauer aus ganz Deutschland sei durchweg positiv gewesen: In mehreren tausend Kommentaren lobten die Teilnehmer die unterhaltsame und informative Gestaltung der Sendung sowie die Möglichkeit der Interaktion mit dem Moderationsteam, bestehend aus Biersommelier-Weltmeisterin Elisa Raus, Braumeister Jens Reineke-Lautenbacher und Bierblogger Dennis Spahn. „Mit unseren Online-Verkostungen konnten wir über die letzten Monate einen direkten, engen Draht zu unseren Fans und auch Partnern aufbauen“, freut sich Biersommelière Elisa Raus. „Miteinander ins Gespräch kommen, gemeinsam die Welt der Biere entdecken und Spaß haben - das Konzept ist mehr als aufgegangen“, so Raus.

Die Sommerpause soll zur Ideenfindung und der Suche nach spannenden Bieren und Partnern weltweit genutzt werden. Außerdem soll es eigene Formate exklusiv für Händler und Gastronomen geben, die neben spannenden Informationen zu einzelnen Bieren und Bierstilen auch verkaufsfördernde Maßnahmen vorstellen. Erste Händler hätten bereits Interesse signalisiert, die Verkostungspakete zu den Sendungen auch im LEH anzubieten. „Wir würden uns freuen, noch weitere Partner hiervon überzeugen zu können“, so Raus. 

Bis im Herbst dann die 2. Staffel der Online-Verkostungen auf Störtebeker Live startet, können Interessierte bei monatlichen Einsteiger-Verkostungen mehr über die Vielfalt der Biere erfahren.

Ausgabe 3/21

Cover Meiningers CRAFT 3/21 (Foto: Firestone Walker Brewing Company)

Themen der Ausgabe

TITEL_FIRESTONE WALKER

Mit Wurzeln im Wein: Firestone Walker zählen nicht nur zu den wichtigsten Wegbereitern der internationalen Craftbier-Szene, die kalifornischen Pioniere halten auch auf der Liste der weltweit besten Brauereien einen Spitzenplatz. Jetzt feiert die Kult-Brauerei aus Paso Robles ihr 25-jähriges Jubiläum und blickt dabei auf eine turbulente Geschichte zurück.

SZENE_RHEINLAND

Lecker Dröppken: Köln und Düsseldorf trennt nicht nur der Rhein, sondern auch die Bierkultur. Seit gut 100 Jahren stehen sich Alt- und Kölschbrauer als scheinbar unvereinbare Lager gegenüber. Doch die Geschichte des Rheinlandes ist so viel älter als diese launige Hassliebe und hat ebenso eine immer buntere Szene zu bieten, die mehr Farben kennt als Gold und Bernstein. Ein Streifzug.

MARKT_SPEZIALITÄTEN- UND BIO-BIERE

„Echte Werte haben Zukunft“: Die Auswirkungen von Corona auf die Branche sind umso schwerer zu ertragen, je länger die Krise anhält. Und doch stemmen sich jene Brauer leichter dagegen, die sich regionalen Spezialitäten verschrieben haben: Ihre Bilanz fällt positiv aus. Wie kann das sein? Antworten liefert Paul Bremer, der als Medienpsychologe am Rheingold Institut arbeitet und seit Jahren den nationalen und internationalen Biermarkt erforscht.