Biersommeliers haben im vergangenen Jahr Genuss vielfach virtuell vermittelt. Foto: Verband der Diplom Biersommeliers
Biersommeliers haben im vergangenen Jahr Genuss vielfach virtuell vermittelt. Foto: Verband der Diplom Biersommeliers

Biersommeliers erobern Online-Genusswelt

Anlässlich zum Tag des Deutschen Bieres am 23. April blickt der Verband der Diplom Biersommliers auf die vergangenen 12 Monate zurück. Sein Fazit: Biersommeliers haben die digitale Welt erobert. Das große Angebot an virtuellen Verkostungen trifft laut Verband auf hohen Bedarf und wird künftig noch wichtiger.

„Auf besondere Momente, Lebensqualität und Geselligkeit haben viele Menschen lange Zeit verzichten müssen und suchen nun umso mehr danach“, beschreibt Geschäftsführerin Nicola Buchner. Im vergangenen Jahr seien diese Genussmomente durch Biersommeliers bei digitalen Verkostungen in unzählige Wohnzimmer transportiert worden. „Durch Kreativität, Fachwissen und Überzeugung haben Biersommeliers es geschafft, Genusserlebnisse digital zu vermitteln und die Wertschätzung für Bier weiterhin zu steigern“, ergänzt Christoph Kämpf, Präsident des Verbandes.

Klaus Artmann, Vize-Präsident des Verbandes, glaubt, dass digitale Verkostungen zwar auch nach der Öffnung der Gastronomie nicht wieder verschwinden werden, Bier aber vor allem dort und in Gesellschaft erlebt werden wollen. „Eine Symbiose entsteht, wenn Biersommeliers mit der Gastronomie zusammenarbeiten und beide ihr jeweiliges Fachwissen und ihre Erfahrung zusammenbringen.“ Gemeinsam könnten neue Maßstäbe beim bewussten und hochwertigen Biergenuss gesetzt werden, wovon die Bierbranche insgesamt profitiere.

Die Herausforderungen von digitalen Verkostungen und worauf Biersommeliers dabei achten müssen, war auch der Schwerpunkt des ersten Biersommelier-NAVI, einem digitalen Format des Verbands, das am 12. März stattfand. Fast 200 Teilnehmer aus ganz Europa konnten sich neben Fachvorträgen zum Thema Online-Tastings, Bierpräsentation und Trends auch über ihre eigenen Erfahrungen mit den neuen Formaten austauschen und miteinander vernetzen. Das Event sei laut Geschäftsführerin Buchner ein voller Erfolg gewesen. Das nächste NAVI ist bereits im Herbst geplant. Neben allgemeinen Themen soll es stets auch um tagesaktuelle Themen gehen.

Schlagworte

Ausgabe 4/21

Cover Meiningers CRAFT 4/21 (Foto: Jörg Mette Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_GENERATIONENWECHSEL

„Die DNA verstehen und transformieren“: Eine neue Generation von Brauerinnen und Brauern stürzt sich mutig ins Abenteuer, das Erbe ihrer Familien anzutreten. Welche Ziele haben sie? Was wollen sie anders machen? Und mit welcher Strategie wollen sie sich auf einem schwieriger gewordenen Markt behaupten?

MARKT_CIDER

Jetzt kommt Cider: Cider wächst global gesehen stärker als alle anderen alkoholischen Getränke. Auch in Deutschland steigt die Popularität. Spannend: Unter den Produzenten finden sich immer mehr Brauereien. Wie weit fällt der Apfel vom Stamm? 

MARKT_HOPFEN

Hopfen im Wandel: Die Geschichte des Hopfenhandels in Deutschland ist eng verbunden mit jener von BarthHaas, dem weltgrößten Dienstleister rund um Hopfen. Wie fein verwoben beide Historien sind, zeigt ein Blick in das Archiv des familiengeführten Unternehmens, das seit mehr als 225 Jahren den Hopfenmarkt innovativ gestaltet. Eine spannende Zeitreise mit Petra Schörrig, Firmenarchivarin bei BarthHaas.