BRLO-Führung mit Neuzugang (v.l.): Ben Pommer, Katharina Kurz, Marcus Thieme und Michael Lembke. Foto: BRLO
BRLO-Führung mit Neuzugang (v.l.): Ben Pommer, Katharina Kurz, Marcus Thieme und Michael Lembke. Foto: BRLO

Marcus Thieme ist neuer COO bei BRLO

Ab 1. Juli verstärkt Marcus Thieme das BRLO-Team als Chief Operating Officer (COO) und wird sich vor allem um die Bereiche Vertrieb und Operations für BRLO Bier & Cider kümmern, sowie die allgemeine Expansion vorantreiben. Thieme war zuletzt CEO von Brewdog Deutschland und sorgte erstmals für steiles Wachstum für den schottischen Craftbier-Brauer in Deutschland. Katharina Kurz, Co-Founder und Geschäftsführerin der BRLO GmbH: „Wir freuen uns sehr, mit Marcus einen international erfahrenen Manager im Bereich Bier & Beverage mit an Bord zu bekommen, um die nächsten Wachstumsschritte für BRLO zu gehen. Wir sehen Potenzial für BRLO weit über Berlin hinaus.“

Thieme bringt eine breite Erfahrung in der Getränkebranche mit und war vor seiner Station bei Brewdog Vice President & General Manager für Stone Brewing in Europa. Über 16 Jahre arbeitete er zuvor bei Jägermeister in unterschiedlichen Führungspositionen, darunter auch als CEO von Mast-Jägermeister Services USA. Thieme freut sich, nach einer amerikanischen und einer schottischen Brauerei nun eine Berliner Brauerei nach vorne zu bringen: „Ein Teil dieser großartigen Marke BRLO und ihres Teams zu sein, macht mich sehr stolz. Wir sind erst am Anfang einer wunderbaren Mission ohne Grenzen!“ Marcus Thieme komplettiert das Führungsteam rund um Katharina Kurz (Gesamtleitung Marke und Strategie), Michael Lembke (Co-Founder und Director Brewing BRLO) und Ben Pommer (Leitung Gastronomien und Geschäftsführung BRLO GmbH).

Große Pläne für die Zukunft

In den letzten Monaten hat das BRLO-Team viel am Produktportfolio geschraubt. Neben dem Launch des BRLO Cider (Bio-Cider in 3 Geschmacksrichtungen) folgte im Mai das BRLO IPA als neues Flagschiff-Bier im Sortiment, ein fruchtiges West Coast IPA. Die BRLO Core Range bekommt im Laufe des Sommers ein Re-Design und die wichtigsten Sorten werden zukünftig auch im 4er-Pack für den Handel angeboten. Und auch die eigene gastronomische Expansion wird weiter vorangetrieben: „Im September öffnen wir endlich das BRLO Chicken & Beer im KaDeWe wieder und das an neuem Standort mit doppelter Fläche. Darüber hinaus haben wir in Berlin Mitte eine neue Gastro-Location übernommen, die wir im August eröffnen werden. Weitere Locations werden folgen, denn wir sind überzeugt, dass die BRLO Gastro-Experience mit einer Kombination aus toller Biervielfalt und einem Fokus auf kreativer Gemüseküche auch über Berlin hinaus großen Anklang findet“ sagt Ben Pommer, Geschäftsführer und gastronomischer Leiter von BRLO.

Ausgabe 1/22

Cover Meiningers CRAFT 1/22 (Foto: Ben Fuchs Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_BERLINER BERG

Gesucht und gefunden: Sie treten an mit dem Prinzip „Tradition. Neugebraut“. Wollen nicht etwa das verrückteste Craftbier brauen, sondern das Pils für Berlin. Sie wollen eine Lücke schließen im Markt der Hauptstadt, ein Bindeglied sein zwischen zwei Welten. Im Mai 2021 haben Berliner Berg nach einigen Jahren der Suche ihre eigene Brauerei in Neukölln eröffnet.

TREND_HARD SELTZER

Happy Water: Vegan, wenig Alkohol und kaum Kalorien: Hard Seltzer heißt das neue Trendgetränk, das sich nach dem Hype in den USA jetzt in Deutschland etabliert. Auch hiesige Brauer sehen großes Potenzial in dieser neuen Kategorie und bescheren dem Markt vielversprechende Produkte

MARKEN_UNION BRAUEREI_UPDATE

Bremen in Wallung: Corona zum Trotz setzt die Union Brauerei auf Wachstum, will im Herbst 2022 einen weiteren Braubetrieb nebst Gastronomie in Bremen Hemelingen eröffnen – und die Brauhistorie der Hansestadt noch erlebbarer machen. Trotz Expansion wird sich die Brauerei weiterhin auf den lokalen Markt konzentrieren: „Hier gibt es für uns genug Potenzial."