Bereits jetzt ist der Einsatz alternativer Antriebstechnologien wie Wasserstoff und E-Mobilität auch für den Lkw-Fuhrpark vorgesehen. (Illustration: DLG)
Bereits jetzt ist der Einsatz alternativer Antriebstechnologien wie Wasserstoff und E-Mobilität auch für den Lkw-Fuhrpark vorgesehen. (Illustration: DLG)

Deutsche Getränkelogistik sichert Mehrweg-Getränkeversorgung in Ostwestfalen ab

Die Deutsche Getränke Logistik (DGL), Lingen/Dortmund, baut in Bad Oeynhausen mit einem Investor einen neuen Standort, um eigenen Angaben zufolge die Getränkeversorgung im Handel von Ostwestfalen und darüber hinaus abzusichern.

Die Grundstückfläche für den neuen Logistikstandort bei Bad Oeynhausen bemisst sich auf rund 41.400 Quadratmetern. Die neuen Hallen mit rund 13.000 Quadratmetern sollen laut DGL die Verwaltungs- und Sozialraumflächen integrieren und dabei nicht nur die bautechnisch modernsten Anforderungen erfüllen, sondern auch mit schnellster Infrastruktur vernetzt sein. „Der Neustart verschafft uns enorme Vorteile, zumal wir in Bad Oeynhausen eine ideale Verkehrsanbindung an das dortige Autobahnkreuz haben und somit eine Distribution im Umkreis von rund 80 Kilometern ermöglichen“, sagt Markus Rütters, Vorsitzender der Geschäftsführung (CEO) der DGL. „Faktisch werden vom neuen Standort alle namhaften Handelsketten in der Region mit Mehrweg-Getränken beliefert, sodass der Versorgungsauftrag der Bevölkerung sichergestellt wird.“ Das Investment liege im zweistelligen Millionenbereich und sei zugleich auch ein Zukunftsfaktor für die Region Ostwestfalen. Es sollen rund 140 dauerhafte Arbeitsplätze entstehen.

Der neue DGL-Standort in Bad Oeynhausen werde nach Unternehmensangaben künftig den aktuellen Standort in Bielefeld ablösen, der durch Entscheidung des Eigentümers einer anderen Verwendung zugeführt und abgerissen werden soll.

 

Zum Unternehmen

Die DGL GmbH & Co. KG (Deutsche Getränke Logistik) wurde 2019 als Joint Venture der Radeberger Gruppe KG und der Brauerei C. & A. Veltins GmbH & Co. KG gegründet. Unter dem gemeinsamen Dach bündelt die DGL-Unternehmensgruppe ihre Kräfte und schafft damit ganzheitliche 360-Grad-Lösungskonzepte rund um die Voll- und Leergutlogistik mit 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an aktuell 17 eigenen Standorten mit regionalen Schwerpunkten in Berlin/Brandenburg, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Schleswig-Holstein. //pip

Ausgabe 19/21

Titelseite Getränke Zeitung (Stockwerk-Fotodesign - stock.adobe.com)

Themen der Ausgabe

Gastkommentar Tim Wenz und Gastivo

Tim Wenz, Geschäftsführer der gastivo portal GmbH in Bremen, schreibt über die neue, smarte Gastronomie. 

Liköre – Aber bitte mit Sahne

Liköre haben sich in der Krise robust gezeigt und vom Trend zu Home-Mixing profitiert. Vor allem Sahneliköre wachsen.

Dunkel- und Schwarzbiere: Schwarze Seele – helle Freude

Dunkel- und Schwarzbiere haben wegen ihres malzigen Geschmacks einen geringen Marktanteil und viel Potenzial. Vor allem das Alkoholfreie.