Nach dem Motto „Tradition.Neugebraut“ ist Berliner Berg angetreten, das Pils für Berlin zu brauen und eine Lücke im Markt der Hauptstadt zu schließen. (Foto: Ben Fuchs)
Nach dem Motto „Tradition.Neugebraut“ ist Berliner Berg angetreten, das Pils für Berlin zu brauen und eine Lücke im Markt der Hauptstadt zu schließen. (Foto: Ben Fuchs)

Der Berg ruft

Es ist die Kraft der Träume und des starken Willens, die Berliner Berg von Anfang an nach vorne treibt. Aber nicht etwa mit Siebenmeilenstiefeln. Es ist vielmehr das Prinzip der kleinen Schritte das sie in sechs Jahren vom Lohnbrauer zum Brauereibesitzer geführt hat. „Das würden wir immer wieder so machen“, sagt Geschäftsführerin Michéle Hengst im Gespräch mit CRAFT. „Am Anfang hatten wir keine Ahnung, kein Geld, aber sehr viel Enthusiasmus und Entschlossenheit.“ Nach Jahren der Suche und Corona zum Trotz finden sie in Berlin Neukölln ein geradezu ideales Areal, um den Traum von einer eigenen Brauerei umzusetzen – mit Platz, sich auszudehnen und Platz auch für einen kleinen, feinen Bier-, ähm Berggarten. Berliner Berg versteht sich als Bindeglied zwischen den Welten, zwischen traditioneller Brauart und Craftbier. Eine Überzeugung, die sich im Sortiment widerspiegelt. Hier finden sich typische regionale Vertreter wie Pils und Berliner Weisse genauso auch moderne Stile wie Pale Ale oder Session IPA.

But, who the fuck is Elvis? Das erfahrt ihr in der Titelgeschichte unserer aktuellen Ausgabe 1/22 von Meiningers CRAFT.

Schlagworte

Ausgabe 1/22

Cover Meiningers CRAFT 1/22 (Foto: Ben Fuchs Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_BERLINER BERG

Gesucht und gefunden: Sie treten an mit dem Prinzip „Tradition. Neugebraut“. Wollen nicht etwa das verrückteste Craftbier brauen, sondern das Pils für Berlin. Sie wollen eine Lücke schließen im Markt der Hauptstadt, ein Bindeglied sein zwischen zwei Welten. Im Mai 2021 haben Berliner Berg nach einigen Jahren der Suche ihre eigene Brauerei in Neukölln eröffnet.

TREND_HARD SELTZER

Happy Water: Vegan, wenig Alkohol und kaum Kalorien: Hard Seltzer heißt das neue Trendgetränk, das sich nach dem Hype in den USA jetzt in Deutschland etabliert. Auch hiesige Brauer sehen großes Potenzial in dieser neuen Kategorie und bescheren dem Markt vielversprechende Produkte

MARKEN_UNION BRAUEREI_UPDATE

Bremen in Wallung: Corona zum Trotz setzt die Union Brauerei auf Wachstum, will im Herbst 2022 einen weiteren Braubetrieb nebst Gastronomie in Bremen Hemelingen eröffnen – und die Brauhistorie der Hansestadt noch erlebbarer machen. Trotz Expansion wird sich die Brauerei weiterhin auf den lokalen Markt konzentrieren: „Hier gibt es für uns genug Potenzial."