Ab Januar 2022 übernehmen die Jungs von Crew Republic die nationale Distribution der eigenen Biere wieder selbst. (Foto: Crew Republic)
Ab Januar 2022 übernehmen die Jungs von Crew Republic die nationale Distribution der eigenen Biere wieder selbst. (Foto: Crew Republic)

Crew Republic und AB InBev trennen sich

Die deutsche Craftbier-Brauerei Crew Republic und Anheuser-Busch InBev gehen künftig getrennte Wege und beenden ihre im Oktober 2019 gestartete Zusammenarbeit. Diese Entscheidung sei von beide Unternehmen einvernehmlich getroffen worden. Damit nehme Crew Republic die nationale Distribution seiner Biere, die in den vergangenen zwei Jahren von der Ab-InBev-Tochter XZ Ventures übernommen worden war, zum 1. Januar 2022 wieder in die eigene Hand und habe die Minderheitsbeteiligung des Konzerns am eigenen Unternehmen wieder zurückerworben.

Mario Hanel und Timm Schnigula, Gründer und gesschäftsführende Gesellschafter der Crew Republic, blicken positiv auf auf die zwei Jahre der Partnerschaft: „Durch den gemeinsamen Weg konnten wir die Verfügbarkeit unserer Craft Biere über unseren Heimatmarkt München hinaus deutlich erweitern. Dafür gilt unser Dank Anheuser-Busch InBev“, sagt Hanel.

„Crew Republic ist ein Vorreiter der Craftbier-Bewegung in Deutschland. Wir schätzen das Engagement und die Kreativität der Macher, legen unseren eigenen Fokus bei der strategischen Ausrichtung aber verstärkt auf andere Marktsegmente. Wir danken Crew Republic für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünschen für die Zukunft alles Gute “, sagt Fried-Heye Allers, Unternehmenssprecher bei AB InBev Deutschland.

Schlagworte

Ausgabe 1/22

Cover Meiningers CRAFT 1/22 (Foto: Ben Fuchs Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_BERLINER BERG

Gesucht und gefunden: Sie treten an mit dem Prinzip „Tradition. Neugebraut“. Wollen nicht etwa das verrückteste Craftbier brauen, sondern das Pils für Berlin. Sie wollen eine Lücke schließen im Markt der Hauptstadt, ein Bindeglied sein zwischen zwei Welten. Im Mai 2021 haben Berliner Berg nach einigen Jahren der Suche ihre eigene Brauerei in Neukölln eröffnet.

TREND_HARD SELTZER

Happy Water: Vegan, wenig Alkohol und kaum Kalorien: Hard Seltzer heißt das neue Trendgetränk, das sich nach dem Hype in den USA jetzt in Deutschland etabliert. Auch hiesige Brauer sehen großes Potenzial in dieser neuen Kategorie und bescheren dem Markt vielversprechende Produkte

MARKEN_UNION BRAUEREI_UPDATE

Bremen in Wallung: Corona zum Trotz setzt die Union Brauerei auf Wachstum, will im Herbst 2022 einen weiteren Braubetrieb nebst Gastronomie in Bremen Hemelingen eröffnen – und die Brauhistorie der Hansestadt noch erlebbarer machen. Trotz Expansion wird sich die Brauerei weiterhin auf den lokalen Markt konzentrieren: „Hier gibt es für uns genug Potenzial."