Neuer Name, neue Rezeptur: das „21st Century Pilsner“ heißt nun „Lost Lager“. Foto: BrewDog Deutschland
Neuer Name, neue Rezeptur: das „21st Century Pilsner“ heißt nun „Lost Lager“. Foto: BrewDog Deutschland

BrewDog präsentiert CO2-negatives Lager

Das BrewDog „21st Century Pilsner“ kommt ab sofort unter neuem Namen und mit verbesserter Rezeptur ins Regal: für das „Lost Lager“ wird grüne Energie verwendet und Teile des Malzes durch überschüssiges Brot ersetzt, was es laut BrewDog zum ersten CO2-negativen Lager der Welt macht. Für das 4,5-prozentige Bier wandern außerdem die Hopfensorten Chinook, Spalter Select und Saphir mit in den Kessel und sorgen für feine Kräuter- und Zitrusnoten.

Das „Lost Lager“ stehe ganz im Zeichen der Nachhaltigkeitsagenda BrewDog Tomorrow. „Unser Unternehmen ist seit 2020 CO2 negativ“, erklärt Deutschland-CEO Adrian Klie. „Für jedes Kilo CO2, das wir ausstoßen, werden zwei Kilo kompensiert. Dies geschieht unter Betrachtung der gesamten Lieferkette, nicht nur unseres eigenen Ausstoßes.“

Die Schotten brauen laut eigenen Angaben an allen Standorten weltweit mit grüner Energie. Im Hauptsitz in Ellon sogar direkt aus der eigenen Windkraftanlage. Auch in allen Bars und Restaurants werde auf nachhaltigen Strom gesetzt. Übriger Treber werde zu Biogas, Brot oder Tierfutter weiterverarbeitet. Als nächstes stehe die Umstellung aller Firmenfahrzeuge auf E-Mobilität auf dem Plan. In den schottischen Highlands soll zudem der Lost Forest, ein Aufforstungsprojekt mit fast 5.000 Hektar samt nachhaltig bewirtschafteter Campinganlage, Eco Lodges, Hotel sowie Destillerie, entstehen.

Schlagworte

Ausgabe 1/22

Cover Meiningers CRAFT 1/22 (Foto: Ben Fuchs Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_BERLINER BERG

Gesucht und gefunden: Sie treten an mit dem Prinzip „Tradition. Neugebraut“. Wollen nicht etwa das verrückteste Craftbier brauen, sondern das Pils für Berlin. Sie wollen eine Lücke schließen im Markt der Hauptstadt, ein Bindeglied sein zwischen zwei Welten. Im Mai 2021 haben Berliner Berg nach einigen Jahren der Suche ihre eigene Brauerei in Neukölln eröffnet.

TREND_HARD SELTZER

Happy Water: Vegan, wenig Alkohol und kaum Kalorien: Hard Seltzer heißt das neue Trendgetränk, das sich nach dem Hype in den USA jetzt in Deutschland etabliert. Auch hiesige Brauer sehen großes Potenzial in dieser neuen Kategorie und bescheren dem Markt vielversprechende Produkte

MARKEN_UNION BRAUEREI_UPDATE

Bremen in Wallung: Corona zum Trotz setzt die Union Brauerei auf Wachstum, will im Herbst 2022 einen weiteren Braubetrieb nebst Gastronomie in Bremen Hemelingen eröffnen – und die Brauhistorie der Hansestadt noch erlebbarer machen. Trotz Expansion wird sich die Brauerei weiterhin auf den lokalen Markt konzentrieren: „Hier gibt es für uns genug Potenzial."

Newsletter Werbung - AdSlider - Craft