Welches Bier zu welcher Speise? Food Pairing ist eines der vielen Themen in der Ausbildung zum Biersommelier. Foto: Schiller
Welches Bier zu welcher Speise? Food Pairing ist eines der vielen Themen in der Ausbildung zum Biersommelier. Foto: Schiller

Getrennte Wege

Auf Initiative der Kiesbye Akademie wurde der im Sommer 2020 auslaufende Kooperationsvertrag mit der Doemens Akademie nicht verlängert. Beide Akademien werden im Herbst unabhängig voneinander hochwertige Diplom Biersommelier Ausbildungen anbieten, können sich aber eine grundsätzliche Zusammenarbeit zur Förderung der Bierkultur weiterhin vorstellen, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung.

Doemens-Geschäftsführer Dr. Werner Gloßner und Geschäftsführer Axel Kiesbye sind sich einig: „Der Aufbau und die Etablierung der Ausbildung zum Diplom Biersommelier ist einzigartig und bahnbrechend gewesen. Beide Akademien werden diesen Weg in der bekannten und anerkannten Qualität fortsetzen und weiterhin höchste Standards im Biersommelierwesen erfüllen.“

Im ersten Halbjahr 2020 finden die geplanten Kurse zum Diplom Biersommelier noch in der bekannten Kooperation statt.

www.doemens.org

www.kiesbye.at

Schlagworte

Ausgabe 4/21

Cover Meiningers CRAFT 4/21 (Foto: Jörg Mette Photography)

Themen der Ausgabe

TITEL_GENERATIONENWECHSEL

„Die DNA verstehen und transformieren“: Eine neue Generation von Brauerinnen und Brauern stürzt sich mutig ins Abenteuer, das Erbe ihrer Familien anzutreten. Welche Ziele haben sie? Was wollen sie anders machen? Und mit welcher Strategie wollen sie sich auf einem schwieriger gewordenen Markt behaupten?

MARKT_CIDER

Jetzt kommt Cider: Cider wächst global gesehen stärker als alle anderen alkoholischen Getränke. Auch in Deutschland steigt die Popularität. Spannend: Unter den Produzenten finden sich immer mehr Brauereien. Wie weit fällt der Apfel vom Stamm? 

MARKT_HOPFEN

Hopfen im Wandel: Die Geschichte des Hopfenhandels in Deutschland ist eng verbunden mit jener von BarthHaas, dem weltgrößten Dienstleister rund um Hopfen. Wie fein verwoben beide Historien sind, zeigt ein Blick in das Archiv des familiengeführten Unternehmens, das seit mehr als 225 Jahren den Hopfenmarkt innovativ gestaltet. Eine spannende Zeitreise mit Petra Schörrig, Firmenarchivarin bei BarthHaas.